eingeschränkt

T-Mobile: Tethering-Option nicht für MultiSIM-Nutzung am Laptop

Außerdem mit CoPilot weitere Navigations-Software für das Apple iPhone

Wie berichtet führt T-Mobile voraussichtlich in den nächsten Tagen die Option Modem-Nutzung für seine Combi-Flat-, Combi-Relax- und Complete-Tarife ein. Das in diesen Tarifen enthaltene Datenpaket gilt regulär nur für die Nutzung mit dem jeweiligen Smartphone. Dabei darf das Handy nicht als Modem für ein Netbook oder Notebook genutzt oder eine MultiSIM in einem Surfstick als mobiles Daten-Modem verwendet werden. CoPilot Live CoPilot Live auf dem iPhone
Foto: teltarif

Datenblätter

Mit der Option Modem-Nutzung erkaufen sich die Kunden die Möglichkeit, das Apple iPhone 3G, das iPhone 3G S oder beispielsweise ein Google-Handy wie das T-Mobile G2 touch als Modem einzusetzen. Gegenüber teltarif.de stellte die T-Mobile-Pressestelle klar, dass sich auch bei gebuchter Tethering-Option nichts daran ändert, dass keine MultiSIM in einer Modemkarte oder einem Surfstick genutzt werden darf.

Was auf den ersten Blick unproblematisch aussieht, kann beispielsweise in Gegenden mit schwacher Netzversorgung zu Problemen führen. Oft verfügen Smartphones nicht über die besten Empfangseigenschaften, während beispielsweise eine Modemkarte mit externen Antennen nachgerüstet werden kann, die beispielsweise am Laptop-Gehäuse befestigt werden und so für besseren Empfang sorgen.

Die Tethering-Option dürfte in der Version, wie sie nun eingeführt wird, aber auch Kunden enttäuschen, die ein Notebook mit integriertem UMTS-Modem besitzen, das demnach im Rahmen der Option nicht mit einer MultiSIM ausgestattet werden kann. Die Option Modem-Nutzung kostet monatlich 19,95 Euro. Dafür bekommen die Kunden neben der Freigabe, ihr Handy als Modem einzusetzen, 3 GB zusätzliches Datenübertragungsvolumen.

CoPilot Live: Navigation für "DACH" kostet 33,99 Euro

Neu im Apple AppStore für das iPhone ist zudem die Navigations-Software CoPilot Live, die zum Teil deutlich günstiger als die Angebote von Mitbewerbern wie TomTom und Navigon ist. So ist das Paket mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz zum Preis von 33,99 Euro zu bekommen. Die Installationsdatei ist 408 MB groß. Flickr Flickr kommt mit eigener App
Foto: teltarif

Die Europa-Version ist für 79,99 Euro zu bekommen und die Datei hat einen Umfang von 1,7 GB. Darüber hinaus bietet der Anbieter im Gegensatz zu den Mitbewerbern auch regionale Versionen für andere europäische Länder im deutschen AppStore an. Dazu gehören Großbritannien und Irland, Italien, die Benelux-Staaten, Frankreich und die Iberische Halbinsel. Diese Versionen sind ebenfalls für 33,99 Euro erhältlich. Besonders günstig ist CoPilot Live für Nordamerika. Die Software für die USA und Kanada kostet 29,99 Euro.

Ab Ende September will CoPilot zusätzlich Premium-Dienste wie die aktuelle Verkehrslage und Benzinpreise an Tankstellen in der näheren Umgebung anbieten. Preise für diese Dienste wurden bislang nicht genannt.

Flickr bietet eigene iPhone-Applikation

Ebenfalls neu im AppStore - derzeit aber noch nicht in Deutschland - ist die offizielle Applikation von Flickr zu finden. Das Angebot der Yahoo! Marke ist kostenlos und hierzulande mit dem Apple-Handy derzeit über die auf den Safari-Browser optimierte Webseite m.flickr.com nutzbar. Auch andere Yahoo! Angebote wie Y! Music tauchten vor einiger Zeit zuerst im amerikanischen AppStore und mit einigen Wochen Verzögerung dann auch in Deutschland auf.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Weitere Artikel zum Thema Handy, PDA und Navigationsgeräte am Steuer