SymNAS

Mit SymNAS das Symbian-Handy im WLAN nutzen

Auf das Smartphone als Netzwerkspeicher zugreifen
Von Matthias Faix
AAA
Teilen

Bereits vor einigen Jahren bot das kanadische Softwareunternehmen Telexy Networks mit SymSMB eine Software an, welche auf einfachem Weg die Integration eines Symbian-Handys in ein bestehendes lokales Netzwerk und den Zugriff auf darauf gespeicherte Daten möglich machte. Aufgrund von Rechtsstreitigkeiten mit Nokia darf Telexy SymSMB seit Herbst 2008 nicht mehr vertreiben. Nun haben die Kanadier jedoch mit SymNAS ein neues Programm auf den Markt gebracht, das sehr ähnliche Funktionen bietet. teltarif stellt Ihnen Einsatzmöglichkeiten für SymNAS vor.

NAS: Network Attached Storage

Network Attached Storage (NAS) ist ein Speicher, der innerhalb eines lokales Netzwerks auf Ebene des Dateisystems zur Verfügung steht. Mit steigendem Speicherplatzbedarf werden NAS-Boxen auch bei Privatanwendern immer beliebter, zum Beispiel um Filme oder Musik im heimischen Netzwerk abzulegen. Im simpelsten Fall besteht eine NAS-Box aus einer Festplatte mit Ethernet-Anschluss.

SymNAS: Das Handy als Netzwerkspeicher

SymNASSymNAS lässt sich 14 Tage lang kostenlos testen. Mit der Applikation SymNAS kann der Nutzer den Speicher seines Symbian-S60-Handys in einem lokalen Netzwerk zur Verfügung stellen. So lassen sich Dateien einfach über WLAN zwischen Handy und PC austauschen, ohne Software-Installation auf dem PC, Datenkabel oder eine langsame Bluetooth-Verbindung zu benutzen. Ist kein Access Point als Gerät vorhanden, wie es unterwegs der Fall ist, lässt sich dieser mittels einer zweiten Software bereitstellen, was weiter unten am Beispiel von JoikuSpot gezeigt wird.

Installation und Konfiguration

SymNAS kann online über einen Browser direkt auf das Handy geladen werden oder zuerst einen PC und dann per Bluetooth, Datenkabel oder Speicherkarte auf das Smartphone übertragen werden.

Nach der Installation muss der Nutzer SymNAS per Internetverbindung vom Hersteller Telexy freischalten lassen. Das gilt sowohl in der kostenlosen Testphase von 14 Tagen als auch für die anschließende kostenpflichtige Nutzung. Eine Lizenz kostet 19,95 Euro und ist für ein Mobiltelefon gültig. Wenn man einen neuen mobilen Begleiter bekommt, kann die Lizenz auf das neues Handy übertragen werden.

Nachdem man nun das Programm gestartet hat, erfolgt die Anmeldung in ein bestehendes Netzwerksystem. Die geschieht mit dem Programmteil "Netzwerkstecker", denn die Netzwerkverbindungen werden eigentümlich übersetzt "Stecker" genannt. Die Verbindungen funktionieren mit einem offenen WLAN, in dem ungeschützte Workgroups existieren, gut. Im zweiten Schritt können Bereiche auf dem Handy freigegeben werden. Es können ferner User angelegt werden und an diese Lese- und Schreibrechte vergeben werden. Die Rechte werden jeweils für das gesamte Laufwerk vergeben, leider nicht für einzelne Ordner. Es fehlen auch Gruppen und Gruppenrechte. Die Funktion sind also nicht so weitgehend wie die des Vorläufers SymSMB.

Auf der nächsten Seite lesen Sie, wie Sie SymNAS unterwegs nutzen können, indem Sie mit HotSpot-Software einen Access Point bereitstellen.

1 2 vorletzte
Teilen