Opera Mini für Symbian

Opera Mini und andere neue Dienste für Symbian-Smartphones

Neues für Symbian: Radio, JoikuSpot und Social Media

Bisher stand der Browser Opera Mini nur als Java-Anwendung für Handys mit dem Betriebssystem Symbian zur Verfügung. Jetzt gibt es den Opera-Mini-Browser in einer Beta-Version auch als native Symbian-Anwendung. Der Browser kann kostenlos über den PC oder direkt vom Smartphone aus heruntergeladen und auf dem Handy installiert werden. Die native Symbian-Version des Opera-Mini-Browsers soll für den Nutzer Vorteile wie einen schnelleren Start und Aufbau von Webseiten als bei der Java-Variante bieten. In einem Test-Vergleich mit dem Nokia N97 und dem Android-Smartphone Motorola Milestone fällt auf, dass auch große Web-Seiten von der Beta-Version des Opera-Mini-Browsers für Symbian schneller geladen werden. Opera Mini 5.1 Beta für Symbian Opera Mini 5.1 Beta für Symbian
Bild: Opera

Weiterhin kann jetzt jede auf dem Symbian-Smartphone verfügbare Text-Eingabemethode im Opera-Mini-Browser genutzt werden. Zudem ist es möglich, in den Einstellungen des Programms den gewünschten Internet-Zugangspunkt festzulegen. Bei der Java-Version von Opera Mini erfolgte bei jedem Start eine neue Abfrage.

Interessant ist die neue Opera-Mini-Version auch für Nutzer älterer Symbian-Smartphones, da Symbian-Versionen ab S60 2nd Edition bis zum aktuellen Symbian^3 unterstützt werden. Somit können nach aktuellem Stand über 3 000 Symbian-Modelle mit der neuen Version des Browsers ausgestattet werden können. In unserem kurzen Test der Beta-Version traten keine Probleme beim mobilen Surfen im Internet per Smartphone auf.

Software-Update für das Nokia N900

Das Maemo-Smartphone von Nokia, das N900, erhielt diese Woche eine neue Software mit der Bezeichnung PR 1.3. Neben einer Vielzahl an Bug-Fixes für Ovi Music bietet die neue Software-Version die Unterstützung der Ovi Suite, so dass nun problemlos Daten zwischen dem Nokia N900 und einem Desktop-Rechner ausgetauscht werden können. Weiterhin ist jetzt auch der Zugang zum Musikdienst Ovi Music möglich.

Interessant für Entwickler dürfte die Integration von Qt 4.7 sowie die Dual-Boot-Möglichkeit sein. Damit kann das Nokia N900 entweder mit Maemo oder mit Meego gebootet werden. Wie immer bei einem Update der Firmware wird es je nach Gerät unterschiedlich lange dauern, bis die neue Software auf jedem Nokia N900 heruntergeladen werden kann. Das Update ist über den Nokia Software Updater (NSU) und per OTA-Download verfügbar. Vor dem Update sollten die Smartphone-Nutzer unbedingt ein Backup ihrer Daten anfertigen.

Nokia Internet-Radio jetzt auch für S40

Opera Mini 5.1 Beta für Symbian Opera Mini 5.1 Beta für Symbian
Bild: Opera
Nokia hat erst vor kurzer Zeit die Anwendung Internet-Radio für Symbian-Geräte veröffentlicht. Jetzt ist in den Beta Labs mit Internet-Radio für S40 auch eine Version für S40-Handys erschienen. Momentan werden zwar nur die S40-Geräte Nokia X2 und Nokia X3 unterstützt, doch wird der Dienst sicherlich bald für weitere Handy-Modelle kompatibel sein.

Die Beta-Version bietet dabei die gleichen Funktionen wie auch die Symbian-Variante. Es besteht damit Zugriff auf tausende von Radio-Station rund um den Erdball, wobei diese nach Region, Sprache und Genre sortiert sind. Weiterhin bietet die Anwendung eine umfangreiche Suchfunktion: Sender können hinzu gefügt werden, und es besteht die Möglichkeit, das Programm im Hintergrund laufen zu lassen. Die aktuelle Beta-Version von Internet-Radio für S40 kann auf der Beta-Labs-Seite kostenlos heruntergeladen werden.

Auf der zweiten Seite geht es um JoikuSpot und Nokias Social-Media-App für Symbian-Smartphones.

1 2

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Symbian