Symbian

Tipps und Tricks für das Symbian-Smartphone von Nokia

Werkseinstellungen wiederherstellen, Akku-Ausdauer verlängern und Shortcuts nutzen
AAA
Teilen

Moderne Smartphones beherrschen immer mehr Funktionen. Nicht jede Anwendung oder jeder Konfigurationspunkt des eigenen Handys ist für den Nutzer interessant und muss ihm daher bekannt sein. Auskennen sollten sich die Handy-Besitzer jedoch mit den ganz grundlegenden Funktionen, Einstellungen und Steuerbefehlen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen einige interessante Tipps und Tricks für das Symbian-Smartphone, die Sie nicht unbedingt in Ihrem Handbuch zum Handy finden. Diese beziehen sich sowohl auf das Betriebssystem selbst als auch auf gängige Anwendungen für Symbian. Im Vordergrund stehen dabei Tipps und Tricks für User, die noch nicht über viel Erfahrung mit Symbian-Handys verfügen. Aber auch der erfahrene Nutzer findet hier noch die eine oder andere interessante Empfehlung.

Wichtige Tastaturcodes für Informationen über das eigene Symbian-Handy

Mit den nachfolgenden Tastaturcodes können wichtige Informationen über das Handy abgerufen und verschiedene Aktionen ausgelöst werden. Die Eingabe der Codes erfolgt normal über die Tastatur des Smartphones. Die IMEI, die "International Mobile Equipment Identity", mit der jedes Handy eindeutig identifiziert werden kann, kann beispielsweise wie bei allen anderen GSM-Handys auch über den Code *#06# abgerufen werden. Die IMEI eines Smartphones wird beispielsweise relevant, wenn das Gerät verloren geht oder entwendet wird: Wer die IMEI seines Handys kennt und bei einem Diebstahl bei der Polizei angeben kann, hat eine höhere Chance (wenngleich immer noch nur eine relativ geringe), das Gerät zurück zu bekommen, wenn es gefunden wird. Deshalb ist es ratsam, nach dem Kauf eines Handys die IMEI einmal an anderer Stelle zu notieren und aufzubewahren.

Über den Code *#62209526# wird die MAC-Adresse des Handys angezeigt, sofern dieses über ein WLAN-Modul verfügt. Abseits der Verschlüsselung über WEP oder WPA(2) kann das WLAN-Netz mit einem MAC-Filter zusätzlich gesichert werden, und nur die Geräte, deren MAC-Adresse im WLAN-Router bereits eingetragen sind, werden dann in das Drahtlos-Netzwerk eingelassen. Welche Firmware-Version auf Ihrem Symbian-Smartphone installiert ist, erfahren Sie durch Eingabe des Tastaturcodes *#0000#. Nach Eingeben der Tastenkombination *#92702689# erfahren Sie, wie viel Sie insgesamt mit Ihrem Handy telefoniert haben. Dieser Zähler im Handy lässt sich nicht zurücksetzen. Foto von Nokia MessagingNokia Messaging

Treten plötzlich ungewohnte Probleme bei der Bedienung des Symbian-Handys auf, kann ein sogenannter Soft-Reset dafür sorgen, dass das Handy wieder flüssig funktioniert. Dabei werden die Werkseinstellungen des Handys wiederhergestellt, Daten des Nutzers wie etwa Kontakte, Termine oder auch nachträglich installierte Programme bleiben erhalten. Ein solcher Soft-Reset wird durch die Eingabe des Tastenkombination *#7780# und gleich darauf des Sicherheitscodes durchgeführt. Bei Nokia-Handys lautet der Sicherheitscode zunächst immer 12345, der Nutzer kann die Ziffernreihenfolge aber ändern. Dagegen werden bei einem Hard-Reset sämtliche Daten gelöscht, die sich auf dem Symbian-Handy befinden, also auch alle persönlichen Daten und installierten Programme. Der passende Code für den Hard-Reset lautet *#7370#.

Den Überblick über geöffnete Anwendungen behalten

Gerade Anfänger fragen sich häufig, wofür bei Symbian-Smartphones die Laufwerksbuchstaben C, D, E, F oder Z stehen. C steht für den internen Speicher des Handys, dieser wird für Programme und persönliche Daten verwendet. D wird zum Speichern für temporäre Dateien genutzt, E und F bezeichnen die Speicherkarte und Z das sogenannte ROM-Image. Auf Z hat der Symbian-Nutzer normalerweise keinen direkten Zugriff. Allerdings greift der Nokia-Software-Updater auf diesen Bereich zu, um dort die neueste Firmware zu speichern.

Wie bei Smartphones mit manch anderem Betriebssystem können auch auf Symbian-Smartphones mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen. Um zu sehen, welche Programme aktiv sind und um zwischen einzelnen Anwendungen zu wechseln, drücken Sie einfach länger die Menütaste, um den internen Task-Manager zu starten. Dieser zeigt Ihnen alle aktiven Programme an und ermöglicht es, zwischen diesen zu wechseln. Aktive Programme, die über die Menü-Taste angezeigt werden, können über die C-Taste geschlossen werden.

Durch längeres Drücken der Power-Taste kann das Mobiltelefon ein- und ausgeschaltet werden. Drückt man die Taste nur kurz, werden alle Profile sowie zusätzliche Funktionen wie etwa "Speicherkarte entnehmen" oder "Telefon sperren" angezeigt und können ausgewählt werden. Zwischen dem Allgemein- und Lautlos-Profil kann auch zusätzlich durch längeres Drücken der Raute-Taste hin- und hergewechselt werden.

Auf der folgenden Seite lesen Sie, mit welchen Shortcuts das Internetsurfen mit dem Handy komfortabler wird, wie Sie auf verschiedenen Wegen Backups von wichtigen Daten durchführen können, und wie Sie mehr aus dem Handy-Akku herausholen.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Symbian