Designkonzept

Surface Phone als Konzeptvideo aufgetaucht

Seit Monaten, wenn nicht gar Jahren, wird über ein mögliches Surface Phone von Microsoft spekuliert. Nun machen wieder einmal die Vorstellungen eines Designers die Runde im Netz und diese können sich wahrlich sehen lassen.
Von Stefan Kirchner
AAA
Teilen (2)

Windows 10 Mobile ist quasi tot, dass hat Microsoft bereits eingestanden. Als Ablöse soll Projekt Andromeda dienen, was wiederum eine Art grundlegend überdachtes Windows 10 Mobile darstellen könnte. Microsoft wird den Unterbau erheblich modularer gestalten, womit es für eine Vielzahl mobiler Geräte verfügbar sein soll.

Als eines der ersten möglichen Geräte kommt dabei automatisch das Surface Phone in den Kopf und genau diesem hat sich der Designer Amir Estefad angenommen. Jedoch geht er einen etwas anderen Weg und stellt die Software in den Vordergrund und nicht das Gerät selbst.

Herausgekommen ist dabei folgendes Video und das lässt hoffen, dass die Vorstellungen und Wünsche von Amir Estefad tatsächlich umgesetzt werden.

Windows 10 Mobile neu erfunden

Im Prinzip handelt es sich noch immer um Windows 10 Mobile, nur mit einer deutlich moderneren Optik. Das Konzept mit den Kacheln und Live Tiles ist unverkennbar zu sehen - eben genau das, was Windows 10 und dessen mobilen Ableger überhaupt erst ausmacht. Mit dem Unterschied, dass Transparenz-Effekte und nahtlose Übergänge zwischen Tile und Inhalten das Konzept dominieren.

Besagte Transparenz-Effekte und Übergänge sind unter anderem Bestand­teil des anstehenden Fall Creators Update für Windows 10, wenn auch nicht so stark ausgeprägt. Dennoch zeigt dieses Video, was mit dem Fluent Design machbar wäre. Leider liegt die Betonung auf "wäre", da solche Konzept­entwürfe nur sehr selten bis gar nicht in ein reales Produkt einfließen.

Gründe gegen den Entwurf

Es gibt zudem ein paar Punkte, die gegen eine Umsetzung des Konzepts vom Amir Estefad sprechen. Der vielleicht wichtigste Punkt: Microsoft will sich bewusst vom Terminus "Smartphone" distanzieren und lieber einen wirklich portablen PC kreieren. Dazu gehört eben auch das bereits erwähnte Projekt rund um Andromeda OS, sowie die Bemühungen, mit Windows 10 on ARM die volle Microsoft-Erfahrung auf Geräten mit ARM-Prozessor zu ermöglichen. Da passt eine Smartphone-typische Oberfläche nicht ins Gesamtbild.

Vor allem da noch immer unklar ist, ob bei Microsoft tatsächlich an einem Surface Phone arbeitet oder nicht. Es gab zwar immer mal wieder Hinweise, aber das war es auch. Echte Ankündigungen oder offizielle Bekenntnisse von Microsoft-Mitarbeitern gab es bisher noch nie, wenn es um das Surface Phone geht. Da hilft auch ein kürzlich bekannt gewordenes Patent nicht viel, welches ein eventuell faltbares Gerät zeigt.

Lesen Sie in einer weiteren Meldung, warum das Surface Pro (2017) und das Surface Laptop Produkte des Zufalls geworden sind.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile