mobil surfen

Überblick: Günstige UMTS-Modems fürs mobile Internet

Angebot an portablen UMTS-WLAN-Routern wird größer
Von Björn Brodersen

Neben Surf-Sticks gibt es auch kleine und leichte UMTS-Modems, die gleichzeitig als WLAN-Hotspot zur Einbindung mehrerer Geräte ins Drahtlosnetzwerk dienen. Die Geräte stellen den UMTS-Datenzugang für mehrere mobile Geräte bereit, etwa für ein Net- oder Notebook, aber auch Smartphones und die heute immer beliebteren Tablets. Auch kann der Internetzugang so einfach innerhalb einer Arbeitsgruppe geteilt werden.

o2 bietet beispielsweise den tragbaren UMTS-WLAN-Router Huawei E5 für 120 Euro ohne Vertrag an. Bei der Telekom kostet inzwischen die web'n'walk Box Mobile WLAN (Huawei E5830) ohne Vertrag 119,95 Euro. Beide Geräte ermöglichen mobile Datenübertragungsraten per HSPA mit bis zu 7,2 Mbit/s im Downstream und bis zu 5,76 MBit/s im Upstream und binden per WLAN bis zu fünf andere mobile Endgeräte wie etwa Handys, Netbooks oder Laptops, Kameras oder Spielkonsolen im Umkreis von bis zu zehn Metern ins Netzwerk ein. Auch können die Geräte im WLAN auf die im UMTS-WLAN-Router eingelegte microSD-Karte zugreifen.

Überblick: Günstige Surf-Sticks fürs mobile Internet UMTS-WLAN-Router fürs mobile Internet
Bild: Hersteller / Anbieter
Vodafone verkaufte bis vor Kurzem noch den mobilen UMTS-WLAN-Router Novatel MiFi 2352, das Begründermodell dieser Geräteklasse. Das MiFi 2352 ist noch im freien Handel für Preise ab etwas über 100 Euro ohne Vertrag erhältlich. Im freien Handel erhältlich sind die portablen Router-Modelle D-Link DIR-457 MyPocket Router 3G (ab 123 Euro ohne Vertrag) und 4G Systems XSBox GO (ab 120 Euro ohne Vertrag). Die 4G Systems XSBox GO ist auch mit Vertrag als "SurfBox" beim Provider mobilcom-debitel erhältlich.

Daten-Modem-Angebote der Mobilfunknetzbetreiber

3G-Modems der
Netzbetreiber
Telekom Vodafone Base o2
UMTS-Surf-Stick - Huawei E1823 (Business, 28,8 MBit/s): 69,95
- Huawei E1750 (Fusion II, 7,2 MBit/s): 49,94
- Huawei 1550 (Xtra Pac, Basic III, 3,6 MBit/s): 44,90
- Huawei K4505-H (21,6 MBit/s): 29,90
- ZTE K3565-Z (3,6 MBit/s): 39,90 (mit Mobile Internet Flat 3,6 Light)
- ZTE K3565-Z (WebSessions, 3,6 MBit/s): 39,90
- Huawei E1550 (3,6 MBit/s): 49,00 (mit Mein Base) - Huawei E367 (Plus, 28,8 MBit/s): 79,00
- Bandluxe C170 (color, 3,6 MBit/s): 60,00
- ZTE MF190 (Prepaid, 7,2 MBit/s): 19,99
Portabler UMTS-WLAN-Router - Huawei E5830 alias web'n'walk Box Mobile WLAN: 119,95 - - - Huawei E5: 120,00
Stand: März 2011, Preise in Euro ohne Vertragsabschluss in einem Tarif des Mobilfunkbetreibers.

Vorteil der Mini-3G-Router ist: Mit ihnen können Daten auch über andere WLAN-fähige Geräte wie etwa einem Medienplayer oder einer Digitalkamera unterwegs empfangen oder versendet werden - vorausgesetzt, der Nutzer befindet sich an einem Ort mit Mobilfunknetzabdeckung. Ambitionierte Hobby-Fotografen können so beispielsweise von einem spannenden Event Bilder direkt von ihrer Digitalkamera im Internet veröffentlichen. Tests von teltarif.de zeigten bislang, dass eine Akkuladung solcher Router schon nach zwei Stunden verbraucht sein kann - vor allem, wenn mehrere Geräte gleichzeitig per WLAN eine mobile Daten-Verbindung geteilt haben. Daher ist es bei Einsatz eines solchen Geräts ratsam, einen zweiten Akku mitzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die Auswahl an UMTS-Modem-Routern, die so klein und leicht sind, dass sie unterwegs in der Hosen- oder Jackentasche mitgenommen und eingesetzt werden können, ist zudem im freien Handel noch überschaubar. Die Kaufpreise ohne Mobilfunkvertrag liegen mit ab etwa 100 Euro deutlich über denen von Surf-Sticks, die für Preise ab 20 Euro erhältlich sind.

Preise und Features ausgewählter portabler UMTS-WLAN-Router

3G-WLAN-Router 4G XSBox GO D-Link DIR-457 Huawei E5 Novatel MiFi 2352
Kaufpreis ab 120,00 ab 123,00 ab 105,00 ab 105,00
Funktion Internetzugang per HSPA 7,2 MBit/s und Einbindung von bis zu 5 Geräten per WLAN b/g; mit Steckplatz für microSD-Karte mit bis zu 32 GB Internetzugang per HSDPA 3,6 MBit/s und Einbindung von bis zu 16 Geräten per WLAN b/g Internetzugang per HSPA 7,2 MBit/s und Einbindung von bis zu 5 Geräten per WLAN b/g; mit Steckplatz für microSD-Karte Internetzugang per HSPA 7,2 MBit/s und Einbindung von bis zu 5 Geräten per WLAN b/g; mit Steckplatz für microSD-Karte mit bis zu 16 GB
Preise ohne Vertrag laut guenstiger.de oder Provider, Preisangaben in Euro, Stand: 23. März 2011.

Surf-Sticks: Kleiner Hersteller-Kreis und viele Brandings

Bei den Surf-Sticks ist es wie bei der DSL-Hardware: Es gibt selten einen Grund, sich einen Surf-Stick losgelöst von einem entsprechenden Tarif für den mobilen Internetzugang zu kaufen. Und wer einmal das Branding-Dickicht der Mobilfunkanbieter durchbrochen hat, sieht sich mit den Surf-Sticks von hauptsächlich zwei Herstellern konfrontiert: ZTE und Huawei. Verbreitet in den Shops der Daten-Discounter mit Laufzeitverträgen ist auch der Web-Stick 4G Systems XSStick P14. Etwas anders sieht es bei den portablen UMTS-WLAN-Routern aus, denn diese Geräte bieten bislang nur sehr wenige Mobilfunkprovider mit Vertrag in ihren Shops an.

Wichtigstes Auswahlkriterium für einen Surf-Stick ist neben dem Kaufpreis die mögliche Datenübertragungsrate. Wer viele Daten oder größere Dateien von unterwegs ins Internet hochladen möchte, achtet auf eine hohe Upload-Rate des Sticks. Bei Kauf eines Surf-Sticks mit Laufzeitvertrag oder im Prepaid-Paket sollte zudem auf die UMTS-Netzabdeckung an den hauptsächlichen Nutzungsorten, auf die Mindestvertragslaufzeit und Nutzungsbeschränkungen sowie auf ein mögliches SIM-Lock des Internet-Sticks geachtet werden. Wer einen UMTS-WLAN-Router sucht, vergleicht noch die Akku-Leistung der verschiedenen Modelle. Worauf Sie bei der Wahl eines Mobile-Daten-Tarifs achten sollten, erklären wir Ihnen in einem weiteren neuen Ratgeberartikel.

1 2