Schweizer Freedom

Schweiz: Sunrise stellt neue „Freedom“ Mobilfunktarife vor

Tarife für Grenzgänger und mit Inklusiv-Roaming, Flatrates für SMS und MMS, ein Beispiel für deutsche Anbieter?
AAA
Teilen (13)

Der zweitgrößte Schweizer Mobilfunkanbieter Sunrise sieht sich als „Unlimited Company“ und will die „Grenzen im digitalen Alltag aufheben“. Das neu vorgestellte Mobilfunk-Angebot enthält mehr 4G+ (LTE) Hochgeschwindigkeits-Surfen in der Schweiz und mehr Datenguthaben in der Schweiz und im Ausland, ferner eine Flatrate in den beliebtesten Ferienländern. Im günstigsten Standardtarif für Datenroaming wurde ein „Kostenschutz“ eingebaut. Neu im Programm: Das Young-Angebot mit Musikstreaming. Sunrise erlaubt seinen Kunden jederzeitigen Tarifwechsel und verlangt keine Mindestvertragslaufzeit. Geräte werden ab 1 Franken - Anzahlung mit Teilzahlung, angeboten. Alle 12 Monate soll das neueste iPhone ohne Extrakosten erwerbbar sein. Olaf Swantee, CEO der Sunrise, glaubt, dass die neuen „Freedom“-Tarife die attraktivsten Angebote im Schweizer Markt sind.

"Travel day pass data" als neuer Standardtarif fürs Datenroaming

Sunrise stellt neue Tarife mit mehr Datenvolumen , Roaming und eine Musik-Option vorSunrise stellt neue Tarife mit mehr Datenvolumen , Roaming und eine Musik-Option vor Sunrise schafft mit den neuen Freedom-Abos (Tarifen) den bisherigen Standardtarif fürs Datenroaming in der Region 1 ab. Der bisherige Standardtarif fürs Datenroaming ab 1 Franken pro Megabyte (0,86 Euro) wird durch den Travel day pass data Tarif ersetzt.

In 46 Ländern der „Zone 1“ gilt nun 100 MB für 1,62 Euro (1.90 Franken) pro Tag als Grundeinstellung. Zu der Zone 1 gehören neben den Ländern der EU auch Andorra, Monaco, die Türkei, Kanada und die USA. Im Travel day pass data ist ein „Kostenschutz“ eingebaut: Sind die 100 MB Datenvolumen verbraucht, wird das Datenroaming blockiert. Wer weiter surfen will, muss ein weiteres Datenpaket kaufen: z.B. weitere 100 MB für 1,62 Euro (1,90 Franken) oder 2 GB für etwa 24,80 Euro (29.00 Franken).

Sprachmailbox im Roaming jetzt kostenlos

Eingehende Sprachnachrichten, die im Ausland (Roaming) auf der Mailbox eintreffen, sind bei Sunrise künftig kostenlos. Der „Travel 7 Days“ Pass wird von 500 MB auf 1 GB aufgebohrt, der "Travel Days 30" enthält jetzt 2 GB Volumen. In der Region 2 und 3 wurden 30  neue Länder mit einer Option aufgenommen und 15 Länder haben attraktivere Preise erhalten.

Für beliebte Reiseziele eigene Tarife (Abos)

Beim "Freedom swiss neighbors", der als Sonderangebot bei 24 Monaten Vertragslaufzeit zu 67,55 Euro (79 Franken) statt 81 Euro (95 Franken) im Monat zu bekommen ist, sind Frankreich, Deutschland, Österreich und Italien enthalten. Innerhalb und zwischen diesen Ländern kann per Flatrate telefoniert und SMS und MMS-Nachrichten kostenfrei verschickt werden. Surfen mit LTE („High Speed 4G+) ist in der Schweiz unbgegrenzt möglich, in den Nachbarländern stehen dafür monatlich 4 GB zur Verfügung. Damit kann der Tarif „Freedom swiss neighbours“ auch für Grenzgänger interessant werden.

Noch mehr Roaming und internationale Anrufe gibt’s ebenfalls beim neuen "Freedom europe & US" zu monatlich 111 Euro (130 Franken). In den bereits aufgezählten Ländern sind jetzt sind 4 GB Datenroaming inklusive, ferner gehören unbegrenzt kostenlose SMS und MMS-Nachrichten, jeweils innerhalb und zwischen den beteiligten Ländern dazu.

Freedom Einsteiger Angebote:

Wer nicht soviel Geld ausgeben möchte, könnte die Freedom Einstiegsangebote interessant finden: Beim "Freedom swiss start" zu 21,37 Euro (25 Franken) pro Monat sind Anrufe innerhalb des Sunrise Mobilfunknetzes und zu drei Wunschnummern enthalten, ferner 500 MB Daten inkl. LTE. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, kann die „speed booster“ Option für einen Franken pro Tag (0,85 Euro) für unbegrenztes Surfen gebucht werden, bisher war nur 1 GB frei. Ohne „Speedbooster“ geht es gebremst „weniger schnell“ weiter, ähnlich dem deutschen o2-Free Angebot.

"Freedom swiss calls" für monatlich 45 Franken (38,50 Euro) bekommt künftig 2 GB Datenvolumen (bisher 1 GB) mit LTE spendiert.

Neues Musik-Angebot

Sunrise benennt das Musikangebot „MTV mobile Freedom“ in „Sunrise Freedom Young“ um. Es richtet sich an junge Leute unter 30 Jahren. Es enthält 50 Prozent Rabatt für das SBB Halbtaxabo (die Schweizer Variante der Bahncard 50), enthält ferner unbegrenzte WhatsApp Nachrichten, Messaging) und günstigere Monatsgebühren und mehr Datenguthaben für LTE. Freedom Young hat eine Partnerschaft mit der Musik- und Entertainmentplattform TIDAL, welche während der ersten sechs Monaten des Vertrages kostenlos inbegriffen ist. Danach entstehen monatliche Kosten von 25,90 Franken (ca. 22 Euro) für die „HiFi Tier“ Version mit hoher Tonqualität.

Sunrise promoted Tidal

Tidal ist übrigens auch in Deutschland erhältlich, je nach Tonqualität zu 9,99 oder 19,99 Euro im Monat und dann unabhängig vom gewählten Mobilfunkanbieter. TIDAL wurde von Musikern gegründet wie unter anderem: JAY-Z, Madonna, Coldplay, Alicia Keys, Beyoncé, Daft Punk, Damian Marley, J. Cole, Rihanna, Usherand – die seit Jahrzehnten in der Musikindustrie tätig sind und diese für neue Musiker attraktiver machen wollen.

Sunrise ist Nummer zwei in der Schweiz, Salt Nummer drei

Der Schweizer Mobilfunkanbieter Sunrise verfügt über etwa 2,35 Milionen Mobilfunkkunden in der Schweiz (Umsatz etwa 1 Milliarde Euro) und bietet daneben auch Festnetz, Internetzugänge und Fernsehprogramme über „Kabel“ an. Am Schweizer Unternehmen ist die deutsche Freenet AG mit etwa 24 Prozent beteiligt. Zum Vergleich: Die Schweizer Swisscom hat 6,6 Millionen Mobilfunkkunden.

Tarifrevolution bei Salt?

Der dritte Schweizer Mobilfunkanbieter SALT (vormals Orange) hat für Morgen eine Tarif „Revolution“ angekündigt. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Schweiz