Joyn TV

Joyn: Streaming & Mediathek für deutsche Free-TV-Sender

Joyn ist der Strea­ming-Dienst und die Media­thek der deut­schen Free-TV-Sender. Joyn ist anmel­defrei und kostenlos und umfasst derzeit über 50 TV-Sender. Mit Joyn wird auch das bishe­rige Angebot 7TV abge­löst.
AAA
Teilen (1)

Am 18. Juni 2019 star­tete der jüngste Strea­ming-Dienst Joyn von ProSiebenSat1 Media und Disco­very. Dieses Video-on-Demand-Angebot löste den vorhe­rigen Dienst 7TV ab.

Das Basis-Produkt von Joyn ist zunächst anmel­defrei sowie kostenlos und umfasst derzeit über 50 TV-Sender, deren Live-Programm nach einer Werbe­einblen­dung von mindes­tens einem Spot ange­sehen werden kann. Hierzu zählen die Öffent­lich-Recht­lichen-TV-Sender (in HD-Qualität) sowie TV-Sender (in SD-Qualität) von ProSiebenSat1 Media und Disco­very Deutsch­land. Darüber hinaus beinhaltet das Paket weitere TV-Sender der Sparten Sport, Unter­haltung, Kinder und Musik, wie beispiels­weise Sport 1, Comedy Central, Nick und MTV.

  Joyn
Kosten
(pro Monat)
0,00
Anmel­dung -
Sender­anzahl über 50
Live-Sender  
Öffent­lich-Recht­liche Das Erste, ZDF, Die Dritten, ARD-alpha, KiKa, ONE, Phoenix, ZDF info, ZDF neo
ProSiebenSat1 Media ProSieben, Sat.1, Kabel eins, kabel eins doku, ProSieben Maxx, Sat.1 Gold, sixx
Weitere Sender Comedy Central, Deluxe Music, DMAX, Euro­sport1, HGTV, MTV, Nickel­odeon, RiC TV, Sport1, TLC, WELT
Stand: Juni 2019, Preise in Euro

Die Media­thek von Joyn

Logo vom Streaming-Dienst JoynLogo vom Streaming-Dienst Joyn Mit Joyn können auch die Inhalte von diversen Media­theken aus dem Sender-Reper­toire ange­sehen werden. Die Media­thek umfasst neben US-Lizenz­ware, wie "Grey‘s Anatomy", "Lucifer" oder "Gotham", auch Eigen­produk­tionen von ProSieben und Sat.1, z.B. "Late Night Berlin" oder das Wissens­magazin "Galileo". Aller­dings gibt es meist nicht alle Staf­feln und Folgen, sondern nur eine beschränkte Auswahl. In der Media­thek finden sich auch Origi­nals und Exclu­sives, also Serien, die es nur auf Joyn gibt, derzeit sei hier die dritte Staffel der Serie "jerks" zu nennen. Außerdem soll es auch immer wieder Previews geben, um Sendungen vor der ersten TV-Ausstrah­lung zu sehen.

Die Inhalte von Joyn sind aktuell über den Web-Browser, auf iOS-Geräten (ab iOS 11), auf Android-Geräten (ab Version 5.0) und Smart-TV mit Android TV abrufbar. Leider ist es (noch) nicht möglich diesen Strea­ming-Dienst außer­halb Deutsch­lands zu nutzen.

Aussicht: Was plant Joyn für die Zukunft?

Im Anfangs-Stadium von Joyn gibt es noch keine Features, wie z.B. Unter­titel, die aller­dings in Kürze auch verfügbar sein sollen. In der Planung ist außerdem, dass die Joyn Origi­nals künftig kosten­pflichtig sind – die erste Folge einer Serie soll aller­dings weiterhin kosten­frei bleiben. Hierfür plant Joyn die Einfüh­rung eines kosten­pflich­tigen Ange­bots (Joyn Premium) - Details hierzu sind im Moment noch nicht bekannt. Laut Joyn steht zudem die Imple­mentie­rung der externen Inhalte von maxdome und dem Euro­sport Player im Fokus der Weiter­entwick­lung.

Teilen (1)

Meldungen zu Joyn TV

1 2 letzte