Smart Fernsehen

Amazon Fire TV: Streaming auf dem Fernseher

Die Fire TV-Produkte von Amazon verwan­deln den Fern­seher in einen Smart-TV. Dadurch können Sie ausge­wählte Inhalte aus dem Internet auf Ihrem Fern­seher anstatt auf dem Computer ansehen.
Von Jonas Baltruschat / Tim Weber

Amazon Fire TV auf einem Fernsehbildschirm Der Amazon Fire TV macht Ihren Fernseher zu einem Smart-TV.
Fotos: Amazon, Montage: teltarif.de
Der Fire TV Stick von Amazon ist ein HDMI-Stick mit Amazon-Betriebs­system, der Ihren Fern­seher zu einem Smart-TV macht. Seit einiger Zeit gibt es den Fire TV auch wieder als sepa­rate Box.

Falls Ihnen das nichts sagt: Keine Sorge, wir erklären es in diesem Ratgeber. Amazon Fire TV auf einem Fernsehbildschirm Der Amazon Fire TV macht Ihren Fernseher zu einem Smart-TV.
Fotos: Amazon, Montage: teltarif.de

Was ist ein Smart-TV?

Ein Smart-TV ist eine Mischung aus einem Fern­seher und einem inter­net­fähigen Computer. Er ist mit einem Betriebs­system ausge­stattet, das den Fern­seher inter­net­fähig macht und die Verwen­dung von Apps ermög­licht. Einer der Haupt­vor­teile von Smart-TVs ist, dass man sich mit ihnen das Angebot von Strea­ming-Diensten wie Netflix, Amazon Prime Video oder YouTube direkt auf dem Fernseh­bild­schirm ansehen kann. Mehr zu Smart-TVs erfahren Sie in unserem Smart-TV-Ratgeber.

Was ist ein HDMI-Stick?

Ein HDMI-Stick ist ein inter­net­fähiger Mini-Computer, der dazu gedacht ist, aus einem normalen Fern­seher einen Smart-TV zu machen. Der Mini-Computer wird über den inte­grierten HDMI-Anschluss an den Fern­seher ange­schlossen. Dadurch können auch auf dem Fern­seh­bild­schirm YouTube-Videos ange­sehen oder Media­theken aufge­rufen werden. Mehr dazu, wie ein Fern­seher in einen Smart-TV verwan­delt werden kann, erklären wir in unserem Hinter­grund-Artikel zum Strea­ming mit älteren Fern­sehern. Der Fire TV Cube ist das Top-Modell der Fire TV-Produkte Der Fire TV Cube ist das Top-Modell der Fire TV-Produkte
Fotos: Amazon, Screenshot: teltarif.de

Was ist die Beson­derheit der Amazon-Produkte?

Amazon Fire TV kommt mit einem eigenen Betriebs­system, dem Fire OS. Dieses ist genau auf die Benut­zung der Apps aus dem Amazon App Store zuge­schnitten sowie auf die Strea­ming-Platt­form Amazon Prime Video. Über die Apps sind natür­lich auch andere Strea­ming-Platt­formen wie Netflix oder Disney+ verfügbar.

Den Amazon Fire TV gibt es als Stick und als Cube. In der nach­fol­genden Tabelle sehen Sie die Unter­schiede im Detail.

Die aktuell vermark­teten Fire-TV-Geräte im Vergleich

  Prozessor Spei­cher-platz Bild-qualität Anschluss-typ Fern-bedie­nung Besonder-heiten Preis  
Amazon Fire TV Cube Hexa-Core 16 GB bis 4K Ultra HD HDMI-Kabel Alexa-Sprach­fern­bedie­nung (2. Gen.) Fern­seher­steue­rung, Ethernet-Anschluss 119,99 hier bestellen
Amazon Fire TV Stick 4K Quad-Core 8 GB bis 4K Ultra HD HDMI-Stick Alexa-Sprach­fern­bedie­nung (3. Gen.) - 59,99 hier bestellen
Amazon Fire TV Stick (3. Gen.) Quad-Core 8 GB bis 1080p Full HD HDMI-Stick Alexa-Sprach­fern­bedie­nung (2. Gen.) Fern­seher­steue­rung 39,99 hier bestellen
Amazon Fire TV Stick Lite Quad-Core 8 GB bis 1080p Full HD HDMI-Stick Alexa-Sprach­fern­bedie­nung Lite - 29,99 hier bestellen
Stand: Juli 2021. Preise in Euro.
- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.
Der Cube und die Sticks unter­scheiden sich haupt­säch­lich in der Rechen­leis­tung und der Bauform. Die Bauform des Cube bietet einen sepa­raten Ethernet-Netz­werk­anschluss und ermög­licht, Alexa auch ohne Griff zur Fern­bedie­nung zu nutzen, da Mikrofon und Laut­spre­cher hier bereits inte­griert sind. Außerdem können kompa­tible Fern­seher, Sound­bars und Receiver verbal über den Cube gesteuert werden.

Eine Beson­derheit des Amazon-Services im Zusam­menhang mit dem Fire TV ist, dass es auf Wunsch mit vorkon­figu­riertem Account ausge­liefert wird. Das heißt, die eigenen Account-Daten sind bereits hinter­legt, sodass man sich nicht einmal mehr selbst anmelden muss. Was dem einen wie ein Service erscheint, der die Erst­einrichtung erleich­tert, ist für den anderen eine Sicher­heits­lücke. Darum lässt sich diese Möglich­keit bei der Bestel­lung auch deak­tivieren.

Zu den Apps des Fire OS gehören nicht nur Strea­ming-Apps, sondern unter anderem auch Spiele. Man verwendet einfach die mitge­lie­ferte Fern­bedie­nung oder verbindet einen Game-Controller und lädt ein Spiel aus dem App-Store. Von der Rechen­leis­tung her ist der Cube am besten hierfür geeignet. Fire TV Fernseher Grundig Vision 7 Fire TV Fernseher Grundig Vision 7
Fotos: Amazon, Screenshot: teltarif.de
Mitt­ler­weile sind auch Smart-TVs verfügbar, auf denen das Fire-TV-Betriebs­system schon inte­griert ist. Damit erspart man sich das zusätz­liche HDMI-Gerät.

Für wen lohnt sich Amazon Fire TV?

Wenn Sie einen Fern­seher haben, der kein Smart-TV ist und wenn Sie Amazon-Prime-Abon­nent sind, dann könnte ein Amazon Fire TV für Sie in Frage kommen. Aber auch wenn Sie von anderen Strea­ming-Diensten, Media­theken oder Live-TV-Diensten Gebrauch machen wollen (auch kosten­losen Strea­ming-Diensten), bietet sich ein Fire TV durchaus an. Hier sollten Sie aber vorher genau prüfen, ob das Fire OS die entspre­chende App für den vorge­sehenen Dienst anbietet. Even­tuell ist die Über­schnei­dung Ihrer Bedürf­nisse mit dem Angebot von Google Chro­mecast oder Apple-TV größer.