Streaming

Netflix, Amazon, Sky & Co: Europäische Serien boomen

Nicht nur US-Serien haben dank Strea­ming Hoch­konjunktur. Bei euro­päischen Produk­tionen tut sich mitt­lerweile ebenso eine ganze Menge, woran auch neue Player ihren Anteil haben. Für Zuschauer bedeutet dies mehr Auswahl als je zuvor.
Von Björn König
AAA
Teilen (5)

Im Sommer dieses Jahres relaunchte die ProSieben-Gruppe ihr Strea­ming-Angebot 7TV, welches zusätz­lich mit den Inhalten von Maxdome zu Joyn+ verschmolzen wurde. Was den Dienst aller­dings von ameri­kani­schen Platz­hirschen wie Netflix und Amazon unter­scheiden soll, ist vor allem das Angebot an lokalem Content. Gemeint sind hier "Joyn Origi­nals" wie beispiels­weise die Comedy-Serie "Jerks" mit Chris­tian Ulmen oder der Krimi "23 Morde" mit Franz Dinda.

Dass Eigen­produk­tionen auch abseits von US-Block­bustern immer wich­tiger werden, zeigen aber mitt­lerweile alle Streamer in ihrem Programm­angebot mehr als deut­lich. Es gibt einen klaren Trend zu lokal kura­tierten Inhalten. Wir haben einen Blick auf einige euro­päische Produk­tionen geworfen, die auf dem Strea­ming-Markt beson­ders auffallen.

Dark

Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark"
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark"
Zu den wohl wich­tigsten Produk­tionen, die es aus Deutsch­land ins Strea­ming geschafft haben, zählt mit garan­tierter Sicher­heit die Mystery-Serie "Dark", welche seit 2017 auf Netflix zu sehen ist. Sie dreht sich um das myste­riöse Verschwinden zweier Kinder in der fiktiven deut­schen Klein­stadt Winden. Erstaun­licher­weise hat die zwei Staf­feln umfas­sende Serie des Produk­tions­studios Wiede­mann & Berg insbe­sondere auch in den USA hohe Wellen geschlagen.

Netflix bewegte sich damit auch in Europa auf völlig neues Terrain. Letzt­endlich fielen die Kritiken aber durchaus gemischt aus. So lobte beispiels­weise die Süddeut­sche Zeitung zwar tolle Bilder und eine hervor­ragende Beset­zung, dennoch würde sie "dick auftragen" und die Zuschauer unter­fordern. Ob diese Bewer­tung letzt­endlich zutrifft, muss selbst­verständ­lich jeder Binge-Watcher für sich selbst entscheiden. Dennoch hat man bei Netflix klar demons­triert, welches Poten­zial in deut­schen Seri­enpro­duktionen stecken kann.

The Capture

Foto: BBC
Holliday Grainger als Ermittlerin Rachel Carey in "The Capture"
Vor allem briti­sche Produk­tionen unter der Schirm­herr­schaft von BBC laufen in Deutsch­land bei verschie­denen Strea­ming-Diensten. Ganz aktuell wäre hier die Krimi­serie "The Capture" mit Holliday Grainger in der Rolle von Ermitt­lerin Rachel Carey zu nennen, welche ab Januar exklusiv beim neuen Strea­ming-Dienst STARZPLAY ihre Heimat findet.

Die Serie entstand in Kopro­duktion von Heyday Tele­vision mit NBC Universal Inter­national Studios und dreht sich um den angeb­lichen Mord eines Kriegs­gefan­genen durch den Soldaten Shaun Emery (gespielt von Callum Turner) sowie mani­puliertes Video­mate­rial in Zeiten von Fake News. Ein somit zeit­gemäßes und gesell­schaft­lich durchaus kontro­verses Thema mit poli­tischer Spreng­wirkung.

Wie sich die Serie beim Publikum schlägt, dürfte auch für STARZPLAY von beson­derem Inter­esse sein. Los geht es direkt am 2. Januar, der Dienst selbst ging erst im November als OTT-Service an den Start und hat für Europa große Pläne.

Gomorrha

Die Sky-Serie "Gomorrha"
Die Sky-Serie "Gomorrha"
Das Mafia-Epos über die Camorra in Neapel wurde von Sky Italia eindrucks­voll in Szene gesetzt und ist nach eigenen Angaben die bislang inter­national erfolg­reichste TV-Produk­tion aus Italien über­haupt. Sie basiert auf dem gleich­namigen Best­seller von Roberto Saviano, der sich für den tiefen Einblick in die neapo­lita­nische Mafia selbst in höchste Lebens­gefahr gebracht hat.

So gab es bereits mehrere geplante Mord­anschläge auf den Schrift­steller, Jour­nalisten und Mafia­kritiker, der bei allen seinen öffent­lichen Auftritten nur noch von Body­guards begleitet wird. Bei Sky Deutsch­land ist die mitt­lerweile vier Staf­feln umfas­sende, eben­falls hoch­karätig insze­nierte Serie über Box Sets, on Demand bzw. den SVoD-Service Sky Ticket verfügbar. Sie gehört zu einer ganzen Offen­sive neuer Sky Origi­nals, auf die sich der Pay TV-Sender zuneh­mend konzen­triert.

Stif­tung Waren­test hat elf Strea­ming-Dienste auf den Prüf­stand gestellt. Details lesen Sie in einer weiteren News.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Streaming