Streaming

Zattoo jetzt auch im Ausland nutzbar

Von der neuen sogenannten EU-Portabilitätsverordnung profitieren auch Nutzer der Fernsehplattform Zattoo. Sie können deutsches Fernsehen im Ausland schauen. Notwendig ist jedoch ein Premium-Account.
AAA
Teilen (22)

Zattoo Premium-Kunden können die TV-Plattform auch im Ausland nutzen.Zattoo Premium-Kunden können die TV-Plattform auch im Ausland nutzen. Von der neuen sogenannten EU-Portabilitätsverordnung profitieren auch Nutzer der Videoplattform Zattoo. Ab sofort muss das Lieblingsfernsehen nicht mehr zu Hause bleiben, wenn Nutzer in den Urlaub oder auf Dienstreise fahren. Denn wo vorher der Notebook- oder Tablet-Screen schwarz blieb und auf "Sportschau", "Tatort" oder "heute-journal" verzichtet werden musste, lässt es sich ab sofort wie zu Hause streamen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Möglich macht dies eine neue EU-Verordnung, die Ländergrenzen für Streaming-Inhalte aufhebt.

Premium-Account erforderlich

Ganz so einfach wie in der Mitteilung von Zattoo ist es jedoch nicht. Um im EU-Ausland das TV-Programm zu streamen, ist neben einem Internetzugang ein Zattoo Premium-Account erforderlich. Für Nutzer des kostenlosen Bouquets gibt es nach wie vor ein Geoblocking, weil die EU die Portabilitätsverordnung nur für kostenpflichtige Abo-Dienste vorgesehen hat.

Zattoo Premium-Nutzer können alle Fernsehinhalte, die sie sonst in ihrer Heimat sehen, nun auch im Urlaub, auf Geschäftsreise oder im Auslandssemester schauen. Damit kann dann ohne Einschränkung bei vorübergehendem Aufenthalt im EU-Ausland gestreamt werden. Dies gilt gleichermaßen auf Mallorca oder Sardinien, in den österreichischen Alpen oder am dänischen Strand. Um ab sofort mit Zattoo im EU-Ausland fernsehen zu können, müssen Premium-Nutzer nichts weiter unternehmen. Die Umstellung erfolge automatisch, so der Plattformbetreiber.

Fußball-WM als Köder

"Für unsere Nutzer ist die neue Verordnung zum EU-weiten Streaming ein großartiger Start ins neue Jahr", betont Jörg Meyer, Chief Officer Content & Consumer bei Zattoo. "Dem TV-Streaming sind nun innerhalb der EU keine digitalen Grenzen mehr gesetzt. Damit bietet Streaming deutliche Vorteile gegenüber herkömmlichen TV-Empfangswegen. Ein Handy oder Tablet hat fast jeder im Urlaub dabei, während sich Kabel- oder Satellitenfernsehen nicht so einfach mit in den Urlaub nehmen lässt". Dabei dürfte sich Zattoo vor allem im Sommer eine goldene Nase verdienen: "Wir gehen davon aus, dass vor allem ein Großereignis wie die Fußball-Weltmeisterschaft für viele Nutzer ein Anlass zum TV-Streaming im Urlaub sein wird."

Die sogenannte EU-Portabilitätsverordnung gilt ab diesem Jahr in allen EU-Ländern und bezieht sich auf kostenpflichtige digitale Dienste, die bei vorübergehendem Aufenthalt im EU-Ausland genauso wie im Heimatland genutzt werden können. Entsprechend gewährt Zattoo seinen Nutzern Zugang zu ihrem TV-Service, wenn sie sich vorübergehend im EU-Ausland befinden.

Die einzige Voraussetzung für uneingeschränkte Fernseh-Freuden im Urlaub ist eine Registrierung bei Zattoo in Deutschland vor Reiseantritt und ein Zattoo Premium-Account, der 9,99 Euro im Monat kostet und rund 100 TV-Sender, davon rund 60 in HD-Qualität, bietet.

Teilen (22)

Mehr zum Thema Streaming