Überblick
*

Streaming-Boxen: So wird der Fernseher zum Smart-TV

Nutzer mit älteren TV-Geräten müssen nicht auf Streaming & Co. verzichten. Passende Endgeräte rüsten den Fernseher zum Smart-TV auf.
Von Rita Deutschbein / Marc Hankmann
AAA
Teilen (2)

Den letzten Tatort verpasst? Über die Media­theken der großen TV-Sender können Nutzer zahl­reiche Film- und Serien-High­lights im Nach­gang ansehen. Um die Inhalte aller­dings auf dem großen TV-Bild­schirm genießen zu können, wird ein Smart-TV samt passender Apps voraus­ge­setzt.

Die gute Nach­richt: Auch ohne einen Smart-TV der neusten Genera­tion können Nutzer mit TV-Sticks bzw. -Boxen auf die Inhalte von VoD-Anbie­tern wie Netflix und Amazon Video sowie Media­theken zugreifen. Wir geben einen Über­blick der verfüg­baren Geräte und verraten Ihnen, was die Geräte können und wie viel sie kosten. Einfache Lösungen gibt es schon ab 33 Euro.

Klicken Sie einfach auf das Bild um zur jeweils nächsten Strea­ming-Box zu gelangen.

Streaming-Devices
1/8 – Bild: Screenshot/Google
  • Streaming-Devices
  • Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
  • Apple TV
  • Raspberry Pi 3
  • Windows-10-/Android-TV-Stick
Teilen (2)

Mehr zum Thema Streaming