Aktualisiert

HiDrive-App-Update fürs iPhone mit vielen neuen Features

Dateien können nun auch mobil hochgeladen und geteilt werden
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Strato hat die iOS-App für sein Online-Storage-System HiDrive aktualisiert. Die Nutzer können somit nun auch von iPhones aus deutlich mehr Funktionen nutzen. Zu den neuen Funktionen zählen: Sharelinks, direkter Upload von Fotos und Videos und eine Bildervorschau. Die App gibt es kostenlos im AppStore.

Die iOS-App für Strato HiDrive erlaubt nun auch das Teilen von Dateien.Die iOS-App für Strato HiDrive erlaubt nun auch das Teilen von Dateien. Wer mit seinem iPhone oder iPad Bilder und Videos macht, kann diese nun von unterwegs per WLAN oder UMTS/HSPA in sein HiDrive-Konto hochladen. Dabei können unterschiedliche Ordnerstrukturen angelegt werden, die am heimischen Rechner - das richtige HiDrive-Konto vorausgesetzt - auch als externe Festplatte eingebunden und angezeigt werden können. Die Bilder und Videos sind so direkt in der Cloud gesichert. Gerade bei Urlaubsbildern wäre es ärgerlich, wenn im weiteren Verlauf der Reise die Bilder durch Diebstahl oder Defekt abhanden kommen.

Dateien können aus der App heraus geteilt werden

Dadurch, dass die Bilder und andere Dateien bereits im Internet gespeichert liegen, ist es möglich, sie mit Freunden zu teilen, ohne sie alle per E-Mail versenden zu müssen. Durch die Share-Funktion lassen sich Dateien von unterwegs für andere freigeben. Dafür wählen HiDrive-Nutzer eine Datei aus und erstellen einen Share-Link, den sie an Kollegen oder Freunde per E-Mail verschicken können. Die Empfänger laden sich die freigegebene Datei dann herunter. Ein Zugriff auf andere gespeicherte Daten ist für sie jedoch nicht möglich.

HiDrive wird von Strato - einer Tocher der Deutschen Telekom - in zwei Produktlinien angeboten. Einerseits gibt es die normalen, kostenpflichtigen HiDrive-Accounts, die eine Größe von 100 bis 5000 GB haben. Gleichzeitig bietet Strato mit Free-HiDrive auch eine kostenlose Produktlinie mit 5 GB Speichervolumen an. Nur auf ausdrücklichen Wunsch wird der Speicherplatz hier vergrößert und kostenpflichtig. Free-HiDrive hatte das Unternehmen im Sommer zur IFA gestartet. Gespeichert werden die Daten in Rechenzentren in Berlin und Karlsruhe, die nach deutschen Datenschutzrichtlinien arbeiten und auch verschlüsselte Daten zulassen.

Mehr zum Thema HiDrive

Teilen