Version 2.0

Strato stellt komplett neue HiDrive-App für Android zur Verfügung

Neue Features: Multi-Upload, Bilder-Slide und Quick-Upload
Aus München berichtet Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Strato hat seine HiDrive-App für Android überarbeitet. Wie das Unternehmen heute auf der CeBIT Preview in München bekannt gab, bekommt die App ein überarbeitetes Menü und Design. HiDrive ist die Online-Festplatte von Strato, einer Tochter der Deutschen Telekom.

Multi-Upload der neuen HiDrive-App von StratoMulti-Upload der neuen HiDrive-App von Strato Mit der neuen App wurden auch neue Features implementiert. So ist ab sofort ein Up- und Download der bei HiDrive gespeicherten oder zu speichernden Dateien im Hintergrund möglich. Bislang musste der Nutzer auf den Up- oder Download der jeweiligen Datei warten, bis er sein Handy wieder mit anderen Funktionen beschäftigen konnte. Zudem gibt es einen neuen Quick-Upload. Mit ihm sollen sich Dateien mit nur einem "Touch" auf ein neues oder bestehendes Bild aus der Galerie auf HiDrive hochladen lassen. Die Ansteuerung der Funktion erfolgt dabei aus der HiDrive-App, nicht aus der Kamera oder Galerie heraus. Ebenfalls neu ist ein Multiupload: Er ermöglicht einen Upload mehrerer Dateien zur gleichen Zeit.

Die Ansicht von Bildern über die mobile HiDrive-Version ist zudem nach Angaben von Strato nun deutlich Traffic-schonender. Es ist nun auch möglich, durch die Bilder eines Albums durch zu sliden, als wäre es eine lokale Bildergalerie.

Strato will auf der CeBIT Vertrauen bilden

Quick-Upload bei der Android-App für HiDriveQuick-Upload bei der Android-App für HiDrive Auf dem CeBIT-Messestand will Strato sich vor allem mit den Themen Sicherheit und Mobility beim Online-Speicher beschäftigen und die Nutzer für dieses Thema sensibilisieren. Informationen zum Thema Sicherheit können von Messebesuchern auch via QR-Code auf das eigene Smartphone geladen werden. Auf Tablets will Strato den Messebesuchern zeigen, wie es ist, alle Dateien mit HiDrive in der persönlichen Cloud immer dabei zu haben.

"Wir möchten Besuchern der CeBIT ihre Bedenken hinsichtlich Datensicherheit und Datenschutz nehmen und ihnen zeigen, dass ihre Dateien bei uns um ein Vielfaches sicherer aufgehoben sind als bei ihnen Zuhause oder in ihren Geschäftsräumen", so René Wienholtz, CTO der Strato AG. Zudem können Nutzer über verschlüsselte Verbindungen auf ihren Online-Speicher zugreifen und dort Dateien ablegen, die sie zuvor mit kostenlosen Programmen wie TrueCrypt verschlüsselt haben. Für die Speichermethode auf der HiDrive-Plattform hat Strato unlängst ein Patent erteilt bekommen. Die Methode ermöglicht Strato ein besonders effizientes Speichern der Daten.

Teilen