Online-Speicher

HiDrive-Aktion: 100 GB Cloudspeicher für 2 Euro monatlich

Strato bietet seinen Online-Speicher HiDrive ab sofort in einer Aktion deutlich günstiger an. Die Kunden sparen 7 Euro monatlich - und das dauerhaft.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (3)

Neue Aktion für Strato HiDriveNeue Aktion für Strato HiDrive Die Telekom-Tochter Strato bietet in diesem Jahr zur IFA in Berlin eine Neuauflage ihrer HiDrive-Aktion an. Wer Interesse an einem Cloud-Speicher hat, kann das Messe-Angebot ab sofort und insgesamt acht Wochen lang buchen. Es beinhaltet einen Festplattenspeicher mit einem Volumen von 100 GB für monatlich 2 Euro. Hinzu kommen 2 Euro Einrichtungsentgelt.

Der Unterschied zu den bisherigen Aktionen: Der Preis bleibt für die Kunden dauerhaft bestehen und wird nicht nach 12 Monaten angehoben. Im Gegenzug sind die ersten zwölf Monate im Vergleich zu bisherigen Aktionen aber auch teurer.

Ersparnis von fast 7 Euro monatlich

Gegenüber den regulären Konditionen spart der HiDrive-Kunde dennoch viel Geld. Regulär kostet ein 100-GB-Speicher mit einer Vertragslaufzeit von zwölf Monaten je Monat 3,99 Euro. Hinzu kommt bei Bedarf ein optionales Protokoll-Paket, das dem Kunden die Übertragung von Daten über bestimmte Protokolle erlaubt. Dabei geht es um Übertragungen per FTP, FTPS (auch SSL-verschlüsselt), WebDav, SFTP, SCP, rsync (auch SSH-verschlüsselt), GIT sowie SMB /CIFS. Die Nutzung dieser Protokolle kostet regulär 4,95 Euro monatlich. Nach Angaben von Strato sind sie in diesem IFA-Angebot jedoch enthalten. Für ein vergleichbares Angebot zahlen Strato-Kunden also regulär 8,94 Euro. Die Kunden sparen also monatlich 6,94 Euro.

Bei Online-Speichern spielt für viele Nutzer der Datenschutz eine große Rolle. Bei Angeboten wie Dropbox oder Google Drive muss der Nutzer jedoch davon ausgehen, dass die Daten im Ausland, möglicherweise sogar in den USA gespeichert werden. Bei Strato HiDrive werden die Daten im Berliner Rechenzentrum des Anbieters abgelegt. In einer Reportage haben wir vor einigen Jahren einen Blick hinter die Kulissen des Strato-Rechenzentrums in Berlin werfen können.

Teilen (3)

Mehr zum Thema HiDrive