Störungen

o2-Störung: Software-Fehler war schuld (Update)

Gestern gab es vermehrt Meldungen, die über Problem und Ausfälle im Mobilfunknetz von o2 berichteten. Jetzt gibt es eine Erklärung, wie es zu den Störungen kam.
AAA
Teilen (285)

Update 16. Mai 2018

Die stundenlange Störung im Mobilfunknetz des Telekom-Anbieters Telefónica o2 am gestrigen Tag ist nach Angaben des Unternehmens von einem Software-Fehler ausgelöst worden. Wie uns o2 mitteilte, ist die Ursache für den Software-Fehler aber noch unklar. Seit etwa 23 Uhr gestern Abend soll die Störung beseitigt sein.

Die "Einschränkungen" beim Telefonieren und der mobilen Internet-Nutzung hätten vor allem Kunden betroffen, die sich im Laufe des Tages neu ins Mobilfunk-Netz einbuchten, zum Beispiel aus dem Flugmodus. Erste Beschwerden von Nutzern gab es am frühen Nachmittag. Auch Nutzer von Marken wie Aldi Talk, Fonic oder Blau, die auf dem Telefónica-Netz aufsetzen, waren von den Ausfällen betroffen. Update-Ende

Ursprüngliche Meldung

Derzeit melden immer mehr Kunden von o2, Blau, Fonic, E-Plus und Aldi Talk Ausfälle und Störungen. Wie die Seite allestörungen.de berichtet, steigt die Rate der Störungen seit dem heutigen Mittag um circa 12.00 Uhr enorm an. Ebenfalls beschränken sich die Probleme nicht auf eine Region, so werden auf der Seite vor allem Städte wie Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Stuttgart, Leipzig, Essen und Bochum genannt.

Stellungnahme von o2

o2Netzausfall bei o2. Auf Nachfrage von teltarif.de bestätigt der Pressesprecher von Telefónica Deutschland, Jörg Born das es derzeit Probleme gäbe, diese aber so schnell wie möglich behoben werden sollen:

"Derzeit kann es bei einem Teil unserer Kunden zu Einschränkungen bei der mobilen Telefonie und Datennutzung kommen. Dies betrifft vorwiegend Kunden, die sich aktuell neu im Netz einbuchen (z.B. Wechsel aus dem Flugmodus). Unsere Netztechniker arbeiten bereits mit höchster Priorität an der Behebung der Störung, damit betroffene Kunden schnellstmöglich wieder uneingeschränkt telefonieren und ihre mobilen Daten nutzen können."

Die entstandenen Unannehmlichkeiten bedauert das Unternehmen. Nach der Ursache, die zu den Einschränkungen führt, wird derzeit noch gesucht.

Um zu überprüfen, ob das Problem behoben wurde, empfiehlt es sich, das mobile Endgerät immer mal wieder aus- und anzuschalten, um zu sehen ob der Netzanbieter wieder auf dem Telefon angezeigt wird. Alternativ kann der Vorgang auch durch die Aktivierung und Deaktivierung des Flugmodus getätigt werden.

In einer weiteren Meldung berichten wir, welcher Anbieter zuletzt einen großen Netzausfall zu verzeichnen hatte.

Teilen (285)

Mehr zum Thema Netzausfall