AVM

Störerhaftung: WLAN-Vorschaltseite für die AVM FRITZ!Box geplant

Die geplanten Änderungen an dem Telemediengesetz stellen neue Anforderungen an die Betreiber von WLAN-Hotspots und rufen ein neues Feature für die FRITZ!Boxen auf den Plan.
AAA
Teilen (1)

Die geplanten Gesetzes­änderungen bei der Störer­haftung stellen neue Anforderungen an offene WLAN-Hotspots und deren Betreiber. So müssen Nutzer künftig verpflichtet werden, keine Rechts­verletzungen zu begehen. Jetzt äußert sich AVM zu einem geplanten Feature, das Admins dabei unterstützen soll.

Laut einem Bericht von Golem plant der FRITZ!Box-Hersteller künftig die Einbindung einer Vorschaltseite, die der Forderung in dem Gesetzesentwurf der Bundesregierung Rechnung trägt.

Kommendes Gesetz stellt neue Anforderungen an WLAN-Betreiber und -Nutzer

AVM: Entwicklung einer Vorschaltseite für WLAN-Gastzugang bestätigtAVM: Entwicklung einer Vorschaltseite für WLAN-Gastzugang bestätigt So sieht der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Telemediengesetzes vor, dass Hotspot-Nutzer zunächst eine Einwilligung abgeben müssen, bevor sie Zugang zum WLAN-Internet erhalten. Zudem müssen die Betreiber "angemessene Sicherungsmaßnahmen gegen den unberechtigten Zugriff auf das drahtlose lokale Netzwerk" ergreifen. Konkret heißt es zu der Nutzer-Einwilligung, dass nur der Anwender Zugang erhält, "der erklärt hat, im Rahmen der Nutzung keine Rechtsverletzungen zu begehen".

Gastzugang mit Vorschaltseite & Beta-Status

Über die Gastzugangs-Option können FRITZ!Box-Besitzer das WLAN-Signal bereits jetzt mit Dritten teilen und somit Internet auch abseits des regulären Benutzerkreises bereitstellen. Bei vielen Produkten anderer Router-Hersteller ist dieses Gäste-Feature ebenfalls bereits ab Werk vorhanden. Doch bald gibt es Nachbesserungsbedarf: Nachdem ein nicht-passwortgeschützter Gastzugang ohne Vorschaltseite künftig nicht mehr gesetzeskonform sein könnte, wird AVM seine FRITZ!Boxen mit einer solchen Startseite ausstatten, wie der Konzern gegenüber Golem bestätigte. Die genaue Darstellungsform des sogenannten Captive Portal könne AVM allerdings noch nicht präzisieren, da das Gesetz dazu noch nicht verabschiedet sei. Wie ein AVM-Sprecher gegenüber teltarif.de bekanntgab, fänden Nutzer der FRITZ!Box 7490 in der aktuellen Labor-Firmware bereits eine erste Version der kommenden Vorschaltseite.

In einer weiteren Meldung sind wir darauf eingegangen, dass Thüringen die Störerhaftung gerne komplett abschaffen würde.

Teilen (1)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box