mobicroco

Start des Lenovo Skylight verschiebt sich

Von Steffen Herget

Lenovo Skylight Start verschoben Auf der CES in Las Vegas hatte Lenovo verkündet, das neue Skylight, ein Netbook auf ARM-Basis mit dem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm, werde im April auf den Markt kommen. Während vor allem in den USA, wo der Verkauf über die Provider zuerst starten sollte, viele Interessenten schon mit den Hufen scharren, muss wohl noch ein wenig Geduld mitgebracht werden. Lenovo hat den Start des Skylight um drei Monate auf den Juli verschieben müssen.

Lenovo U1 Hybrid kommt pünktlich

Lenovo Skylight

Lenovo Skylight Start verschoben Vor allem dem amerikanischen Mobilfunkriesen AT&T, der das Lenovo Skylight verkaufen will, dürfte die Verzögerung nicht gefallen. Dank dem Hype um das Apple iPad sind Geräte wie das Skylight ziemlich aus dem Fokus gerückt, eine weitere Verzögerung dürfte den Verkaufszahlen alles andere als gut tun. Immerhin nicht verschoben wir der Start des anderen Hinguckers von Lenovo auf der CES, dem U1 Hybrid. Das U1 besteht aus zwei Geräten in einem, ein CULV-Laptop mit einem Bildschirm, der abgenommen und einzeln als Tablet - ebenfalls mit einem Snapdragon-Prozessor ausgestattet - genutzt werden kann. Das Lenovo U1 Hybrid soll weiterhin im Juni in den Handel kommen.

Das Lenovo Skylight ist nach wie vor das einzige fertige Gerät seiner Klasse, den Netbooks mit ARM-Prozessor. Obwohl nahezu alle namhaften Netbook-Hersteller großes Interesse an solchen Rechnern bekundet haben, hat neben Lenovo außer HP mit dem Compaq Airlife 100 noch keiner der Großen ein ähnliches Gerät vorgestellt. Lenovo hat sich zudem in Deutschland wegen der Gattungsbezeichnung des Skylight eine einstweilige Verfügung der Smartbook AG aus Köln eingehandelt. Immerhin konnte das Skylight in Singapur im ersten Hands-On überzeugen.

<via LaptopMag>