Internet-Café

BT realisiert bei Starbucks kostenlose WLAN-Zugänge

Kaffee trinken und bis zu zwei Stunden kostenlos surfen
AAA
Teilen (1)

Die Starbucks Coffee Company hat den Netzwerk- und IT-Dienstleister BT beauftragt, die rund 140 deutschen Starbucks Coffee Houses mit drahtlosem Internetzugang (WLAN) zu versorgen. Der Dienst wurde im Laufe der vergangenen Monate in den meisten Starbucks Standorten installiert und kann von den Gäste bis zu zwei Stunden lang kostenlos in Anspruch genommen werden.

Mit dieser Vereinbarung baut BT seine Geschäftsbeziehung mit Starbucks weiter aus. BT hat im vergangenen Jahr bereits WLAN-Dienste in mehr als 650 Coffee Houses in Großbritannien und Irland eingerichtet. Außerdem wird BT auch in Starbucks Coffee Houses in Spanien und Portugal WLAN-Zugänge anbieten.

Neben den öffentlichen Hotspots für die Gäste wird Starbucks das Netzwerk auch für seine eigenen Verkaufsstellensysteme nutzen. Um den Service zu nutzen, müssen Starbucks Gäste lediglich ein mobiles, WLAN-fähiges Gerät mitbringen und sich mit dem BT Openzone Hotspot im Starbucks Coffee House verbinden. Starbucks bietet kostenlos WLAN anStarbucks bietet kostenlos WLAN an Die Internetverbindung steht dann bis zu zwei Stunden lang kostenlos zur Verfügung. BT-Kunden können per MobileXpress-Client eine sichere Verbindung zu ihrem Unternehmensnetzwerk herstellen, um auf ihre E-Mails, Dateien und Applikationen zuzugreifen.

Bereits 2003 hatte Starbucks seine deutschen Filialen von T-Mobile mit WLAN-Hotspots ausstatten lassen. Allerdings war das Surfen damals mit 7,95 Euro pro Stunde nicht ganz billig. Für 24 Stunden wurden 24,95 Euro für die WLAN-Nutzung berechnet. Zum Vergleich: Heute kann man bereits für weniger eine Monatspauschale für den mobilen Internetzugang per Mobilfunk bekommen. Die günstigsten Angebote für Handy-Internet-Flatrates finden Sie in einem aktuellen Übersichtsartikel.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"

Teilen (1)