Podcast

Eintritt in Mobilfunkmarkt: Von Resellern, MVNOs und Blockaden

Wir sprechen über die Gründe, warum Telefónica spusu den Einstieg als MVNO in den deutschen Mobilfunkmarkt verwehrt.
Von Daniel Rottinger / Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (4)

Darum verwehrt Telefonica spusu den Zugang als MVNODarum verwehrt Telefónica spusu den Zugang als MVNO In dieser Podcast-Episode gehen wir auf den Vorstoß des österreichischen Anbieters spusu ein, der sich Zugang zum deutschen Mobilfunkmarkt verschaffen möchte. Wer sich die neue Podcast-Folge ohne Umschweife anhören möchte, findet am Ende des Artikels den Podcast-Player. Weiterhin gibt es eine Download-Möglichkeit und man kann den "Strippenzieher und Tarif­dschungel"-Podcast auch direkt per RSS-Feed abonnieren.

Zunächst fassen wir den aktuellen Stand zum geplanten Markteintritt von spusu zusammen und klären, welche Hürden es gibt. In diesem Zusammenhang sprechen wir auch über die Unterschiede zwischen einem Reseller und MVNO (Mobile virtual network operator). Während ein MVNO nur die Sendemasten des Netzbetreibers mitverwendet und die Vermittlungstechnik selbst stellt, sieht es beim Reseller anders aus. Dieser kümmert sich nur um die Vermarktung von Tarifen der großen Netzbetreiber. Allerdings gibt es auch Fälle, bei denen ein Provider Tarife neu zusammenstellt, die von den herkömmlichen Tarifen der Netz­betreiber abweichen. Welche Chancen wir nach der Telefónica-Absage für einen Deutschlandstart von spusu sehen, erfahren Sie im Podcast.

Erscheinungsweise und Feedback

Der "Strippenzieher und Tarifdschungel"-Podcast erscheint alle 14 Tage. Wir wünschen gute Unterhaltung und freuen uns über Ihr Feedback in den Kommentaren, per iTunes oder per E-Mail. Weitere Informationen und einen Überblick über alle bisher erschienen Folgen finden Sie auf dieser Podcast-Übersichtsseite.

Podcast direkt anhören und abonnieren

als mp3 herunterladen

per RSS abonnieren oder per iTunes abonnieren

Teilen (4)

Mehr zum Thema MVNO