Ausschalten

Sprachbox der Telekom deaktivieren: So geht's

"Wie stelle ich den Anrufbeantworter von der Telekom wieder aus?" Diese Frage stellen sich viele Kunden nach einer Umstellung ihres Anschlusses. Wir geben die Antwort auf diese Frage.
AAA
Teilen (200)

So schalten Sie die neue SprachBox IP wieder ausSo schalten Sie die neue SprachBox IP wieder aus Nach und nach stellt die Telekom derzeit deutschlandweit die Telefonanschlüsse der Kunden auf IP-Technik um. Statt DSL mit einem Analog- oder ISDN-Anschluss telefonieren die Kunden dann IP-basiert über die Internetleitung. Damit einher geht auch eine Veränderung bei der Sprachbox der Telekom, oftmals noch als T-Net-Box bezeichnet. Diese ist bei der Umstellung automatisch aktiviert und muss von Kunden, die sie nicht wünschen, deaktiviert werden - vor allem, wenn während der Umstellung Nachrichten aufgesprochen werden. Auch bereits geschaltete IP-Anschlüsse werden aktuell auf ein neues BNG-Netz umgestellt.

Die Umstellung erfolgt nicht vollkommen unterbrechungsfrei. Auf Seiten der Telekom müssen Leitungen neu geschaltet werden. Damit in der Zwischenzeit keine Anrufe verloren gehen, aktiviert die Telekom die neue Sprachbox IP. Sie kann anschließend nicht gelöscht, sondern nur deaktiviert werden.

Wird die Einstellung der Box nicht geändert, so nimmt sie alle Anrufe nach 25 Sekunden Klingeln an. Der Anrufer wird mit einem Begrüßungstext und der Telefonnummer begrüßt. Anschließend meldet sich die Sprachbox automatisch zwischen 9 und 21 Uhr beim Inhaber des Anschlusses und zeigt neue Nachrichten an.

Bei der Telekom Sprachbox IP handelt es sich um eine Inklusivleistung. Die Telekom teilt mit, die Box lasse sich jederzeit online im Telefoniecenter ein- und ausschalten. Das kann pro Rufnummer des Anschlusses getrennt erfolgen. Alternativ kann die Sprachbox IP auch per Telefon ein- und ausgeschaltet werden.

So schalten Sie die Sprachbox per Telefon aus

Um die aktivierte Sprachbox IP am eigenen Anschluss wieder zu deaktivieren, ruft der Nutzer die kostenlose Rufnummer 0800-3302424 an und wartet auf die Ansage. Hier muss dann die "4" gewählt werden. Die Sprachbox sollte sich daraufhin deaktivieren. Auf gleichem Wege lässt sie sich später auch auf Wunsch wieder aktivieren. Alternativ kann auch die Dauer bis zum Umleiten des Anrufes geändert werden, Anrufe können nur bei besetzt oder aber auch sofort angenommen werden. Eine Kurzanleitung hat die Telekom veröffentlicht [Link entfernt] .

Wie die Umstellung eines Anschlusses auf IP-Telefonie im Detail funktioniert, haben wir in einer eigenen Meldung protokolliert.

Teilen (200)

Mehr zum Thema All-IP