Streaming

Spotify startet Radioprogramm in den USA

Spotify macht jetzt auch echtes Radio. Ab sofort gibt es eine Morning-Show in den USA. Startet bald auch in Deutsch­land ein "Spotify Radio"?

Spotify bläst zum Angriff gegen das klassische Radio Spotify bläst zum Angriff gegen das klassische Radio
Bild: dpa
Das klas­sische Radio ist nicht totzu­kriegen. Das bemerkt auch immer mehr der Audio-Strea­ming­dienst Spotify. Bereits 2019 star­tete das Unter­nehmen in Deutsch­land das Format "Your Daily Drive", ein algo­rith­misch erstellter, perso­nali­sierter Mix aus Musik und aktu­ellen Nach­richten-Podcasts, der Radio­sta­tionen gleicht. Jetzt aller­dings geht Spotify noch einen Schritt weiter. Mit "The Get Up" gibt es ab sofort eine Morning Show für die USA exklusiv auf der Platt­form, die klas­sisch live mode­riert wird. An jedem Wochentag ab 7 Uhr unter­halten drei Mode­ratoren das US-Publikum.

Apple Music bauf Radio­angebot aus

Spotify bläst zum Angriff gegen das klassische Radio Spotify bläst zum Angriff gegen das klassische Radio
Bild: dpa
Damit geht Spotify einen ähnli­chen Weg wie Konkur­rent Apple, der bereits vom Start weg Apple Music 1 (zuvor: Beats 1) als lineares Radio­pro­gramm auf seiner Platt­form Apple Music ausstrahlt. Seit Sommer sind zwei weitere Radio­sender auf der Platt­form vertreten: Apple Music Hits mit Songs der 80er, 90er und 2000er und Apple Music Country, der sich auf das vor allem in den USA beliebte Country-Music-Format fokus­siert hat.

Klas­sisches Radio hat im Vergleich zum Musik­strea­ming mehrere Vorteile: Nutzer brau­chen sich ihre Musik nicht in aufwen­diger und oft zeit­rau­bender Klein­arbeit selbst zusam­men­stellen, sondern bekommen eine Play­list vorge­geben. Außerdem werden sie stets durch aktu­elle Nach­richten und Mode­ration versorgt.

Zunächst galt Spotify als großer Konkur­rent des Radios. Inzwi­schen wachsen Musik­strea­ming und Radio aller­dings immer mehr zusammen: Zahl­reiche Radio­sta­tionen nutzen Spotify mit eigenen Play­lists oder Wort­bei­trägen auf Abruf.

Startet Spotify auch in Deutsch­land ein Radio­pro­gramm?

Span­nend wird sein, ob Spotify mittel­fristig auch auf dem euro­päi­schen oder sogar deut­schen Markt eigene Radio­sen­dungen anbieten wird. Ein Spotify Radio, das neben dem Internet auch über Antenne, zum Beispiel Digi­tal­radio DAB+, verbreitet wird, könnte sehr gute Syner­gie­effekte mit dem Musik­strea­ming-Angebot nutzen, etwa, wenn neue Künstler oder Trends in einem Hörfunk­pro­gramm präsen­tiert werden.

Das wäre eine gute Werbe­platt­form. Auf dem zweiten bundes­weiten DAB+-Multi­plex sind immer noch zwei Plätze frei.

Mehr zum Thema Spotify