Musijkstreaming

Spotify: Desktop- und Web-Player in neuem Design

Spotify hat ein neues Design des Desktop- und Web-Players präsen­tiert. Dieses bietet unter anderem einen verein­fachten Zugriff auf beson­ders beliebte Inhalte.

Neues Design bei Spotify Neues Design bei Spotify
Foto: Spotify
Ab sofort rollt der Musik­streamer Spotify schritt­weise das neue Design des Desktop- und Web-Players aus. Die Benut­zer­ober­fläche sei damit bei beiden Playern noch besser aufein­ander abge­stimmt und einfa­cher als je zuvor, so Spotify. In den kommenden Wochen werde das neue Design welt­weit für alle Hörer des werbe­finan­zierten, kosten­losen Spotify und für Spotify Premium verfügbar sein.

Grund­lage für die Neuge­stal­tung waren laut Spotify ausführ­liche Tests, Recher­chen sowie Gespräche mit Nutzern. Diese können sich laut dem Streamer nun neben dem über­arbei­teten, klaren Design auf mehr Steu­erele­mente und ein verbes­sertes Nutzungs­erlebnis in der Desktop-App und im Web-Player freuen.

Über­sicht der Neue­rungen

Neues Design bei Spotify Neues Design bei Spotify
Foto: Spotify
Kern­stück ist ein neues, verbes­sertes Design mit verein­fachtem Zugriff auf beson­ders beliebte Inhalte. Das "Suchen"-Feld ist jetzt auf der linken Seite der Navi­gation zu finden. Die Profil­seiten der Hörer*innen wurden aktua­lisiert und zeigen nun auch die Top-Künstler und -Songs an. Zudem können Hörer ab sofort eine Radio-Session für Songs oder Künstler starten, indem sie einfach auf den entspre­chenden Punkt im Menü klicken.

Außerdem bietet Spotify nun eine einfa­chere Erstel­lung von Play­lists und mehr Kontrolle. Hörer haben zusätz­liche Möglich­keiten, ihre Play­lists anzu­passen. So können sie Beschrei­bungen hinzu­fügen, Bilder hoch­laden und Titel per Drag and Drop in bestehende Play­lists ziehen. Eine neue, einge­bet­tete Such­leiste ermög­licht es zudem, neue Songs und Podcast-Episoden zu finden und diese zu neuen sowie bestehenden Play­lists hinzu­zufügen.

Zudem können Hörer Band­breite sparen mit Offline-Services: Spotify-Premium-Abon­nenten können ihre Lieb­lings­musik und Podcasts herun­ter­laden, indem sie einfach auf den Down­load-Button in der Desktop-App klicken, und sie so auch offline wieder­geben.

Im Februar hatte Spotify eine HiFi-Option mit Musik­strea­ming in CD-Qualität ange­kün­digt.

Mehr zum Thema Spotify