Umstellung

Bald Klinkenkabel statt Spotify Connect

Spotify-Nutzer mit externen Lautsprechern müssen sich umstellen: Der Musikdienst streicht die Unterstützung von Spotify Connect für zahlreiche Modelle. Wir zeigen Alternativen.
Von dpa /
AAA
Teilen (21)

Spotify stellt die Connect-Unterstützung für zahlreiche vernetzte Lautsprecher und Hifi-Receiver ein. Betroffen sind unter anderem Geräte von Unternehmen wie Bang & Olufsen, Marantz, Denon, Logitech, Onkyo, Philips, Teufel und Yamaha.

Während bei einigen Geräten ein Update der Firmware ausreicht, um wieder direkten Zugriff auf die Datenbank des Streamingdienstes zu erhalten, wird die Spotify-Connect-Funktion bei vielen anderen Geräten komplett entfernt. Das Unternehmen hat im Netz eine Liste mit Detailinformationen zu betroffenen Geräten angelegt.

So kommt Spotify ab sofort auf Lautsprecher

Änderungen bei Spotify ConnectÄnderungen bei Spotify Connect Nutzer von Geräten, denen Spotify Connect gestrichen wird, müssen ihre Musik künftig vom Smartphone oder vom Computer aus auf die Lautsprecher bringen. Das geht entweder über ein Aux-Kabel, per Bluetooth, Google Cast oder Airplay.

In der Liste nennt Spotify jedes konkrete Lautsprechermodell eines Herstellers, bei dem es Änderungen gibt. Keine Änderungen gibt es bei sprachgesteuerten Lautsprechern, Spotify unterstützt momentan Amazon Alexa, Google Assistant und Microsoft Cortana. Eine Kabelverbindung zum Lautsprechersystem kann laut Spotify auch über ein USB-Kabel erfolgen, falls das Lautsprechersystem dies unterstützt.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Spotify