Musikstreaming

Spotify hält Apple mit 50 Mio. Abo-Kunden auf Abstand

Der Musikstreaming-Dienst Spotify ist weiterhin auf dem Vormarsch und lässt seinen Rivalen Apple mit 50 Millionen Abo-Kunden weit hinter sich. Binnen fünfeinhalb Monaten hat der Dienst einen starken Zuwachs im Ab-Bereich gehabt.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen

Der Musikstreaming-Marktführer Spotify hat die Marke von 50 Millionen zahlenden Kunden geknackt und hält damit den schärfsten Rivalen Apple weiter deutlich auf Abstand. Den neuen Stand teilte Spotify über Twitter mit. Damit gewann das Unternehmen binnen fünfeinhalb Monaten zehn Millionen Abo-Kunden hinzu. Der Streamingdienst Apple Music des iPhone-Konzerns kam Ende Dezember nach eineinhalb Jahren auf dem Markt auf gut 20 Millionen zahlende Nutzer. Andere Streaming-Anbieter sind deutlich kleiner.

Ein Unterschied zwischen den beiden Marktführern ist, dass Spotify auch eine Gratis-Version mit Werbung und eingeschränktem Funktionsumfang hat. Zuletzt hatte Spotify im Juni 2016 die Zahl von insgesamt 100 Millionen Nutzern genannt, seitdem gab es keine neuen Angaben. Damals hatte der Dienst erst 30 Millionen Abo-Kunden.

Spotify 30 Tage lang kostenlos nutzen, dann Abo-Start

Spotify meldet 50 Millionen Abo-KundenSpotify meldet 50 Millionen Abo-Kunden Spotify kann 30 Tage lang kostenlos verwendet werden, danach schlägt die monatliche Grundgebühr für Abo-Kunden mit 9,99 Euro zu Buche. Während die Premium-Version keine Werbung, das uneingeschränkte Überspringen von Songs, das Anhören von Musik offline sowie das sofortige Abspielen jedes Songs und eine bessere Audioqualität bietet, können Nutzer von der kostenlosen Spotify-Free-Version nur von Shuffle-Play profitieren und müssen auf die anderen Features verzichten.

Beim Streaming werden die Songs direkt aus dem Netz abgespielt. Musik aus dem Netz gilt als die Zukunft der Branche und beschert der lange von Umsatzrückgängen geplagten Industrie wieder ein Wachstum des Geschäfts. Zugleich gehen die Einnahmen mit dem Verkauf von CDs und Online-Downloads zurück.

Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass Spotify offenbar an einem neuen HiFi-Angebot mit der Bezeichnung Lossless arbeitet.

Teilen

Mehr zum Thema Musik-Streaming