Digitalradio

DAB+: Sportradio Deutschland startet heute

Sport­radio Deutsch­land geht auf Sendung. Ab heute können sich Sport­fans bundes­weit über DAB+ und Internet infor­mieren und auch inter­aktiv am Programm betei­ligen.

Ab heute startet mit Sport­radio Deutsch­land ein neuer Sender bundes­weit über DAB+.

Das Programm wird im zweiten, natio­nalen Multi­plex ausge­strahlt. Los geht es um 18 Uhr.

News, Inter­views, Repor­tagen

Wochen­tags von 5 bis 18 Uhr und am Wochen­ende von 13 bis 21 Uhr gibt es eine feste Stun­denuhr mit Sport­nach­richten zu jeder Vier­tel­stunde sowie Inter­views, Berichten und Repor­tagen. An Werk­tagen ist zudem von 18 bis 23 Uhr eine Talk-Sendung geplant, bei der Anrufer, Experten und Mode­ratoren über die Welt des Sports disku­tieren. Eine Beson­der­heit erwartet die Hörer in den Nacht­stunden: Das "Musik­format" soll aus Fange­sängen bestehen, die in den Stadien aufge­zeichnet worden sind. Sportradio Deutschland geht on Air Sportradio Deutschland geht on Air
Logo: Sportradio Deutschland
"Wir tun etwas, was in Deutsch­land noch niemand getan hat", sagt Programm­chef Alex­ander Fabian, "wir reden unun­ter­bro­chen über Sport. Unser Sport­radio Deutsch­land ist quasi sowas wie ein Dauer­pod­cast zum schönsten Hobby der Welt." Dabei ist ihm wichtig, dass es zwar auch, aber nicht nur um Fußball gehen wird. "Wir decken die gesamte Band­breite des Sports ab", sagt Fabian, "von den unter­schied­lichen Sport­arten in der Breite wie in der Leis­tungs­spitze über Sporthis­torie, Sport­wis­sen­schaft bis hin zum Gesund­heits­sport mit Tipps zu Bewe­gung und Gesund­heit im Alltag."

Der neue Sender posi­tio­niert sich quasi als Radio-Pendant zum TV-Sender Sky Sport News. Viel­leicht kann man sogar bishe­rige Zuschauer vor die Radio­geräte locken, um über den Sport infor­miert zu sein, denn der private Fern­seh­sender wird wieder ins Pay-TV abwan­dern.

Studio­standort Leipzig

Wie die "Augs­burger Allge­meine" ergän­zend berichtet, werden neben Programm­chef Alex­ander Fabian, der bereits Sport­radio-Erfah­rungen bei Sport1.fm und Amazon gesam­melt hat, 35 weitere Redak­teure und Kommen­tatoren für den neuen Sender tätig sein, rund zehn davon in Fest­anstel­lung. Studio­standort ist Leipzig. "In Leipzig hat Sport histo­risch einen hohen Stel­len­wert. Hier wurde vor gut 120 Jahren der DFB gegründet, und auch heute mischen Leip­ziger Vereine und Athleten in der Leis­tungs­spitze mit", sagt Geschäfts­führer Erwin Linnen­bach.

Sport­radio Deutsch­land ist ein Unter­nehmen des Tech­nologie-Inves­tors Bugo­vics Indus­tries. Der Leip­ziger Investor ist unter anderem entlang der Wert­schöp­fungs­kette des deut­schen Radio­markts an diversen Punkten aktiv. Zu den Hörfunk­pro­dukten gehören auch die bundes­weiten, eben­falls über DAB+ verbrei­teten Sender dpd Driver's Radio sowie das vor kurzem erst gestar­tete Frau­enradio Femo­tion.

Mehr zum Thema Sport