Radio/Sport

Sport1.fm startet heute als Eventradio neu

Die Ankündigung in der vergangenen Woche kam überraschend, heute ist bereits der Sendestart: Sport1.fm kehrt ins Web zurück, allerdings mit einem Rumpfangebot, das nur zu gewissen Events auf Sendung geht.
AAA
Teilen (15)

In der vergangenen Woche kündigte Sport1.fm für viele überraschend einen Neustart an. Nach dem Verlust fast sämtlicher Fußballrechte an Amazon - unter anderem die Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga - hielten viele das Münchner Sportradio für tot. Doch bereits am heutigen Dienstag gibt es den Neustart, wenn auch mit einem Rumpfprogramm.

Europapokal-Premiere am Donnerstag

Comeback: Sport1.fm ist wieder daComeback: Sport1.fm ist wieder da Das digitale Sportradio überträgt in der Saison 2017/18 aus der UEFA Europa League zusätzlich zum Livespiel im Free-TV die weiteren Partien mit deutscher Beteiligung. Am kommenden Donnerstag steht ab 19 Uhr die Europapokal-Premiere der TSG Hoffenheim gegen Sporting Braga auf dem Programm. Im Anschluss folgt ab 21:05 Uhr das deutsch-spanische Duell Hertha BSC gegen Athletic Bilbao.

Auf Sport1.fm können die Hörer darüber hinaus ab sofort wieder parallel zur Free-TV-Ausstrahlung die Talkformate "Der CHECK24 Doppelpass", den "Fantalk XXL" und auch den neuen "Fantalk" am Samstagnachmittag live verfolgen. Den Stream gibt es kostenlos im Netz, über WLAN-Radios sowie über die Sport1.fm-App, die kostenfrei für Android über den Google Play Store und für iOS-Smartphones über den App Store von Apple erhältlich ist.

Los geht es schon am heutigen Dienstag: Ab 20 Uhr ist - live aus der 11 Freunde-Bar - der ersten "Fantalk XXL" der Saison zum Start in die UEFA Champions League zu hören. Der Sender ist mittendrin, wenn Moderator Thomas Helmer und Co-Moderator Torsten Knippertz zur launigen Fußball-Runde bitten: Mit von der Partie sind zum Auftakt die Stammgäste Peter Neururer und Mario Basler sowie Reporter Hartwig Thöne, TV-Moderator Thomas Wagner und Oliver Pocher, der ab sofort gemeinsam mit Oliver Schwesinger auch das neue Moderatoren-Duo für den "Fantalk" am Samstagnachmittag bilden. Das Format, in dem das aktuelle Geschehen aus den Stadien live kommentiert wird, könnte eine Ersatz-Heimat werden für alle, die für die Live-Übertragungen bei Amazon kein Geld zahlen wollen.

Vorbote für digitales Sportradio über DAB+?

Außerhalb der erwähnten Sendezeiten sendet Sport1.fm jedoch Stille - noch. Denn vielleicht ist es der Vorbote für ein seit Längerem geplantes deutsches Sportradio, das nicht nur ein Zugpferd fürs Internet, sondern auch für das digital-terrestrische Radio DAB+, genau genommen den zweiten bundesweiten Multiplex sein könnte. Die Initiative für ein solches Produkt ging 2013 aus Bayern aus - zu einem Zeitpunkt, als bekannt wurde, dass das Fußballradio 90elf seinen Sendebetrieb einstellen musste.

Dass ein Sportradio auch als reines Nachrichtenformat ohne viel Live-Berichterstattung erfolgreich überleben kann, zeigt das Programm talkSPORT in Großbritannien, das inzwischen sogar zwei Programme im Netz und DAB ausstrahlt.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Sport1