Radio/Sport

Sport1.fm startet heute als Eventradio neu

Die Ankündigung in der vergangenen Woche kam überraschend, heute ist bereits der Sendestart: Sport1.fm kehrt ins Web zurück, allerdings mit einem Rumpfangebot, das nur zu gewissen Events auf Sendung geht.
AAA
Teilen (15)

Comeback: Sport1.fm ist wieder daComeback: Sport1.fm ist wieder da In der vergangenen Woche kündigte Sport1.fm für viele überraschend einen Neustart an. Nach dem Verlust fast sämtlicher Fußballrechte an Amazon - unter anderem die Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga - hielten viele das Münchner Sportradio für tot. Doch bereits am heutigen Dienstag gibt es den Neustart, wenn auch mit einem Rumpfprogramm.

Europapokal-Premiere am Donnerstag

Das digitale Sportradio überträgt in der Saison 2017/18 aus der UEFA Europa League zusätzlich zum Livespiel im Free-TV die weiteren Partien mit deutscher Beteiligung. Am kommenden Donnerstag steht ab 19 Uhr die Europapokal-Premiere der TSG Hoffenheim gegen Sporting Braga auf dem Programm. Im Anschluss folgt ab 21:05 Uhr das deutsch-spanische Duell Hertha BSC gegen Athletic Bilbao.

Auf Sport1.fm können die Hörer darüber hinaus ab sofort wieder parallel zur Free-TV-Ausstrahlung die Talkformate "Der CHECK24 Doppelpass", den "Fantalk XXL" und auch den neuen "Fantalk" am Samstagnachmittag live verfolgen. Den Stream gibt es kostenlos im Netz, über WLAN-Radios sowie über die Sport1.fm-App, die kostenfrei für Android über den Google Play Store und für iOS-Smartphones über den App Store von Apple erhältlich ist.

Los geht es schon am heutigen Dienstag: Ab 20 Uhr ist - live aus der 11 Freunde-Bar - der ersten "Fantalk XXL" der Saison zum Start in die UEFA Champions League zu hören. Der Sender ist mittendrin, wenn Moderator Thomas Helmer und Co-Moderator Torsten Knippertz zur launigen Fußball-Runde bitten: Mit von der Partie sind zum Auftakt die Stammgäste Peter Neururer und Mario Basler sowie Reporter Hartwig Thöne, TV-Moderator Thomas Wagner und Oliver Pocher, der ab sofort gemeinsam mit Oliver Schwesinger auch das neue Moderatoren-Duo für den "Fantalk" am Samstagnachmittag bilden. Das Format, in dem das aktuelle Geschehen aus den Stadien live kommentiert wird, könnte eine Ersatz-Heimat werden für alle, die für die Live-Übertragungen bei Amazon kein Geld zahlen wollen.

Vorbote für digitales Sportradio über DAB+?

Außerhalb der erwähnten Sendezeiten sendet Sport1.fm jedoch Stille - noch. Denn vielleicht ist es der Vorbote für ein seit Längerem geplantes deutsches Sportradio, das nicht nur ein Zugpferd fürs Internet, sondern auch für das digital-terrestrische Radio DAB+, genau genommen den zweiten bundesweiten Multiplex sein könnte. Die Initiative für ein solches Produkt ging 2013 aus Bayern aus - zu einem Zeitpunkt, als bekannt wurde, dass das Fußballradio 90elf seinen Sendebetrieb einstellen musste.

Dass ein Sportradio auch als reines Nachrichtenformat ohne viel Live-Berichterstattung erfolgreich überleben kann, zeigt das Programm talkSPORT in Großbritannien, das inzwischen sogar zwei Programme im Netz und DAB ausstrahlt.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Sport1