App

Kurz-Test: Sport1-Video-App mit Livestream fürs iPhone

Wir haben die neue Sport1-Video-App für iOS mit dem iPhone 6 Plus einem kurzen Test unterzogen. In unserem Bericht erfahren Sie, welche Features die Anwendung bietet, wo das Angebot Defizite aufweist und wie man die Streams besser nicht nutzen sollte.
AAA
Teilen

Ende vergangenen Jahres hat Sport1 eine kostenlose App veröffentlicht, die den Livestream des Fernsehsenders auf Smartphones und Tablets bringt, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren. Ab sofort ist Sport1 Video, wie sich das Angebot nennt, auch für das Apple iPhone, das iPad und den iPod touch verfügbar.

Sport1 Video steht zum kostenlosen Download im AppStore von Apple bereit. Wir haben die Anwendung einem kurzen Test mit dem iPhone 6 Plus unterzogen. Die Startseite ist übersichtlich gestaltet. Unabhängig davon, ob das Smartphone im Hoch- oder Querformat gehalten wird, befindet sich am rechten unteren Bildschirmrand der Button, mit dem sich der Livestream des Fernsehprogramms starten lässt.

Gute Video- und Audio-Qualität

Neue Sport1-Video-App am iPhone 6 Plus getestetNeue Sport1-Video-App am iPhone 6 Plus getestet Wir haben das Liveprogramm im Test über WLAN an einem VDSL-25-Anschluss der Deutschen Telekom empfangen. Dabei wurde der Stream innerhalb von drei bis vier Sekunden aufgebaut. Die Verbindung blieb auch über einen längeren Zeitraum stabil. Bild- und Tonqualität waren sehr gut.

Auch der Empfang über das Mobilfunknetz ist möglich. Hier war die Bildqualität über UMTS von der Deutschen Telekom deutlich schlechter. Allerdings ist die Nutzung von Video-Angeboten abseits von WLAN-Hotspots ohnehin nicht empfehlenswert, da hier große Datenmengen übertragen werden, die das Inklusivvolumen eines klassischen Smartphone-Tarifs schnell sprengen können.

Video-Clips mit Sport-News

Von der Startseite aus kommt man zudem zu Video-Clips mit Sport-News und Beiträgen aus den Bereichen Fußball, US-Sport und Handball. Dazu gibt es Sendungen wie den "Doppelpass" oder den "Fantalk" auf Abruf. Die Beiträge lassen sich auch per Facebook, Google+, Twitter oder WhatsApp mit Freunden und Bekannten teilen. Schade ist die fehlende Möglichkeit, die Clips über WLAN auf das Gerät zu laden, um sie dann später auch mobil ansehen zu können, ohne das Inklusivvolumen des Tarifs zu belasten.

Über das Hauptmenü lassen sich schließlich alle möglichen Sportarten vom Fußball über Motorsport und Basketball bis hin zum Tennis ansteuern. Favoriten lassen sich als solche definieren, so dass die Kunden entsprechend schnellen Zugriff darauf haben. Auch einen elektronischen Programmführer für das Hauptprogramm von Sport1 sowie für Sport1+ und Sport1 US gibt es im Rahmen der App.

Sport1.fm und Pay-TV-Kanäle nicht in der App enthalten

Bundesliga aktuell in der neuen iPhone-App von Sport1Bundesliga aktuell in der neuen iPhone-App von Sport1 Die beiden zusätzlichen Kanäle, die Sport1 als Pay-TV-Programme vermarktet, können hier aber nicht empfangen werden. Auch ein Querverweis zum Hörfunkangebot Sport1.fm fehlt. Abseits dessen ist die Video-App sehr gut, zumal neben dem Livestream, der auch bei Portalen wie etwa Zattoo zur Verfügung steht, auch zahlreiche Formate auf Abruf bereitstehen.

Sport1 fehlen zwar die Übertragungsrechte für Liveübertragungen aus der Fußball-Bundesliga. Immerhin gibt es aber montags abends jeweils ein Top-Spiel aus der 2. Liga live. Dazu kommen die Fußball-Regional-Liga, für die sich der Sender die Senderechte gesichert hat, und zahlreiche weitere Sportarten. News- und Talk-Formate wie "Bundesliga Aktuell" oder die "Spieltags-Analyse" runden das Angebot ab.

Teilen

Mehr zum Thema Sport