Bundesliga-Radio

Sport1 FM startet am 19. Juli kostenlos im Internet

Bundesliga-Spiele live mit bekannten 90elf-Kommentatoren
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Es war ein Paukenschlag für die radiohörenden Fußballfans: Der Bundesligasender 90elf hat die Rechte an der Bundesliga verloren, gewonnen hatte sie Constantin Medien. Binnen weniger Wochen mussten die Münchener, die unter anderem Sport1 und den nun eingestellten Telekom-Fußballsender Liga total! produziert hatten, einen Radiosender auf die Beine stellen - eine Premiere für Constantin, die bisher keinerlei Radio-Erfahrungen hatten. Am 19. Juli soll es nun so weit sein, Sport1 FM soll auf Sendung gehen.

Einen Empfang über klassisches UKW oder den digitalen Nachfolger DAB+ wird es nach aktuellem Stand nicht geben. Sport1 FM konzentriert sich auf die Verbreitung per Internet, aber auch auf Smartphones und Tablets. Der Grund: Die Lizenz für die Bundesliga-Übertragung enthält keine Übertragungswege.

Sport1.fm überträgt live alle 612 Saison-Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga in voller Länge einzeln und in der Konferenz. Das kennt man auch schon vom inzwischen eingestellten Vorgänger 90elf. Unklar ist aktuell noch, ob die Hörer sich auch selbst eine Konferenz ihrer Lieblingsspiele zusammenstellen können oder es eine vorgefertigte Konferenz gibt.

Sport1 FM: Nicht nur Fußball, sondern auch Handball, sondern Basketball

Sport1 FM startet am 19. JuliSport1 FM startet am 19. Juli Sport1 FM will sich aber nicht auf die Bundesliga beschränken, sondern beispielsweise auch die Relegation und den Supercup übertragen. Ferner stehen auch der DFB-Pokal und die WM-Qualifikations- und Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft auf dem Programm. Nicht in der Liste der Wettbewerbe tauchen übrigens die Champions League und der Europapokal auf - möglicherweise mangelt es hier an den entsprechenden Rechten. Schon 90elf bediente sich hier oft eines Tricks, über das Spiel zu sprechen, in dem man offen sagte, das Spiel liefe gerade im Fernsehen und es sei ein Tor gefallen. Anders als 90elf will Sport1 FM aber mehr als Bundesliga bieten: Geplant sind auch Live-Berichterstattungen aus der DKB Handball-Bundesliga und der Beko Basketball Bundesliga.

Viele Stimmen des neuen Sportsender werden die Fans schon kennen: Zum Team gehören. Moderatoren und Kommentatoren wie Katja Wölffing und Oliver Forster. Auch vom früheren Fußballradio 90elf sind einige Stimmen an Bord - zum Beispiel Konstantin "Conny" Winkler, Markus Herwig, Ralf Bosse und Andreas Mann.

Für Android und iOS wird Sport1 FM zum Sendestart am 19. Juli Apps anbieten. Diese sollen kostenlos sein, so dass davon auszugehen ist, dass auch Sport1 FM kostenlos zu hören sein wird. Das wird demnach wohl auch für den direkten Empfang über Internetbrowser gelten.

Teilen

Mehr zum Thema Sport1

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga