Rückzug

Bundesliga bei Sport1.fm nicht mehr über DAB+

Das Fußballradio Sport1.fm startet mit der 2. Bundesliga in seine wahrscheinlich letzte Saison. Besitzer von DAB+-Radios müssen sich jetzt schon verabschieden: Die Spiele der Saison 2026/17 werden nicht mehr im terrestrischen Digitalradio übertragen.
AAA
Teilen (3)

Die 2. Bundesliga startet an diesem Freitag in die neue Saison – und Sport1.fm ist wieder mittendrin: Das digitale Sportradio überträgt von diesem Wochenende bis zum 34. Spieltag alle 306 Zweitligapartien der Spielzeit 2016/17 von der ersten bis zur letzten Sekunde kostenlos live als Einzelspiel und in der Konferenz. Los geht es am Freitag ab 20.30 Uhr mit dem Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Hannover 96.

Kooperation mit Energy bei DAB+ wurde nicht verlängert

Sport1.fm nicht mehr auf DAB+Sport1.fm nicht mehr auf DAB+ Besitzer von Digitalradios mit DAB+ müssen allerdings künftig auf die Übertragungen der 1. und 2. Bundesliga sowie andere Spiele des Sportradios verzichten. "Die Liveübertragungen der Bundesliga von Sport1.fm sind in der kommenden Spielzeit nicht über DAB+ empfangbar", erklärt ein Sport1-Sprecher gegenüber dem Blog radio-wird-digital.de [Link entfernt] . In der Vergangenheit wurden die Liveübertragungen im Rahmen einer Kooperation auch im bundesweiten Programm von Radio Energy über DAB+ ausgestrahlt. Eine entsprechende Kooperation für die Saison 2016/17 wurde laut dem Sprecher nicht vereinbart. Gründe nannte er nicht.

"Sport1.fm kann weiter im Web auf www.sport1.fm über PC und Laptop, Mobile über mobile Websites und über Smartphones per App für iOS und Android sowie über WLAN-Radio kostenlos empfangen werden", heißt es von Sport1.fm. Zudem sei das Sportradio über ausgewählte Streaming-Dienste abrufbar: "Dahingehend konnte die Verbreitung von Sport1.fm in den vergangen Jahren sukzessive ausgebaut werden". Der Verbreitungsweg DAB+, der ein Hören von ausgewählten Einzelspielen oder der Konferenz mit einem Digitalradio auch unterwegs ermöglicht hatte, ohne das mobile Datenkontingent zu belasten, wird ausgeklammert.

Zukunft von Sport1.fm noch offen

Die Zukunft von Sport1.fm ist aber generell völlig offen, denn ab der Saison 2017/18 hat Amazon die Rechte an der 1. und 2. Fußball-Bundesliga erworben. Amazon will Fußball über sein Portal Amazon Prime ausstrahlen, der Verbreitungsweg DAB+ wäre dabei ohnehin nicht mehr vorgesehen gewesen. Alles in allem ist es trotzdem ein erneuter Rückschlag für das in Deutschland ohnehin stark gebeutelte terrestrische Digitalradio: Die Fußball-Bundesliga galt bisher als eines der Zugpferde beim Absatz von Digitalradio-Geräten.

So ganz verschwindet der Fußball aber nicht aus dem terrestrischen Digitalradio: Die ARD-Anstalten übertragen wie gewohnt die Begegnungen der 1. Liga, etwa samstags mit der legendären Schlusskonferenz. Zum Eröffnungsspiel empfängt der Deutsche Meister FC Bayern München am Freitag, 26. August, den SV Werder Bremen. Das Spiel wird neben dem Fernsehen (Das Erste) bei ausgewählten ARD-Radiowellen zu hören sein - auch über DAB+.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Sport1