Internet

Sport-Events über das Internet empfangen

Auch über das Internet kann der Zuschauer aktuelle Sport-Events verfolgen. Dabei gibt es sowohl Live-Streams des aktuellen TV-Programms als auch speziell für das Internet produzierte Übertragungen. Wir stellen Ihnen die Möglichkeiten vor.
Von / Susanne Kirchhoff
AAA
Teilen (1)

Sport-Events über das Internet empfangenSport-Events über das Internet empfangen Wer Mega-Sportevents nicht mit Freunden beim Public Viewing oder vor dem heimischen Fernseher miterleben will, kann die Spiele auch live im Internet verfolgen. Dabei gibt es sowohl Live-Streams des aktuellen TV-Programms als auch speziell für das Internet produzierte Übertragungen. Wir stellen Ihnen die Möglich­keiten vor.

Bekannte TV-Sender im Web-Stream

Der Zuschauer kann die in Deutsch­land frei empfangbaren Fernseh­programme nicht nur über Streaming-Anbieter wie Zattoo oder Magine anschauen, sondern auch unmittelbar den Stream auf der Webseite des Senders selbst nutzen. Not­wendig ist dafür in der Regel nur ein Web-Browser. Einige Streaming-Anbieter bieten jedoch auch eigene Programme für den PC und Apps für das Handy zum komforta­bleren Empfang an. Noch bequemer ist die Nutzung der App auf einem Smart-TV.

Beliebt ist diese Lösung zum Beispiel, wenn die Über­tragung durch Zeit­verschiebung bei Fußball-Welt­meister­schaften oder Olympia in die Arbeits­zeit fällt. Ob man das Okay vom Chef einholt oder einfach heimlich guckt, ist freilich jedem Nutzer selbst überlassen.

Kostenlose TV-Streams: Oft Abstriche bei der Bildqualität

Die öffentlich-rechtlichen Sender übertragen sowohl Groß­ereignisse wie die Fußball-WM oder Fußball-EM als auch regelmäßig einzelne Wett­bewerbe im Tennis, Winter­sport oder der Leicht­athletik.

Per Web­stream kann der Zuschauer alle öffentlich-rechtlichen Sender wie auch deren digitalen Zusatz­kanäle empfangen, die zum Beispiel in der Vergangen­heit zu den olympischen Spielen auch schon für die Über­tragung weiterer Sport­arten genutzt wurden. Zudem gibt es von den öffentlich-rechtlichen Anbietern für einige Groß­ereignisse wie die Fußball-WM oder Fußball-EM oft zusätzliche Web-Streams für Inhalte, die nicht mehr ins Programm der TV-Sender passen. Von den Privat-Sendern bieten dagegen nur wenige einen kosten­losen Webstream an.

Sport-Live-Streams speziell für's Internet

Die mögliche Sendezeit im klassischen Fernsehen ist begrenzt, so dass viele Sportarten bisher nur wenig Platz im TV gefunden haben. Als Alternative gibt es mittlerweile sowohl Sport-Streaming-Sender wie LAOLA1.tv und DAZN. DAZN versucht sich als Alternative zu Sky zu positionieren. Sky wiederum streamt sein komplettes Sport-Programm inzwischen auch im Internet über den Dienst Sky Ticket.

Sport via Internet per Stream aus dem Ausland

Weiterhin gibt es zahlreiche aus­ländische Streaming-Portale speziell für Sport-Übertragungen. Legal sind diese Angebote jedoch in der Regel nicht. Dabei werden sowohl gezielt Streams für einzelne Spiele als auch gleich das gesamte Programm von (oft eigentlich kostenpflichtigen) Sport-Sendern angeboten. Wer die Bundes­liga gerne kostenfrei live erleben will, kann hier beispiels­weise nach einer Lösung aus dem chinesischen Raum suchen. Wer ganz legal die Bundes­liga per Internet empfangen will, muss in Deutschland indes auf das Pay-TV-Angebot von Sky setzen.

Alternative für unterwegs: Sport am Laptop via DVB-T2

DVB-T2 ist eine kostensparende Lösung vor allem für unter­wegs auf dem Laptop: Ent­sprechende Hard­ware in Form eines DVB-T2-USB-Sticks ist preiswert erhältlich und verursacht selbst­verständlich im Gegensatz zur mobilen Internet-Anbindung keine Folge­kosten. Allerdings sind die Privatsender hier nur verschlüsselt zu sehen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Sport