Sport

Olympia satt bei Discovery im Free-TV, Pay-TV und online

TV-Zuschauer und Online-Nutzer sollen laut Discovery keine Sekunde der Olympischen Winterspiele aus PyeongChang verpassen. In zwei Free-TV- und einem Pay-TV-Sender sowie online will man über 4000 Stunden übertragen.
AAA
Teilen (3)

Olympia satt: Discovery will 4000 Stunden live aus Südkorea übertragenOlympia satt: Discovery will 4000 Stunden aus Südkorea übertragen Das US-Unternehmen Discovery, das unter anderem den Sportsender Eurosport betreibt, ist in Europa als offizieller Rechtehalter sämtlicher TV- und Multiplattform-Übertragungsrechte der Olympischen Spiele 2018 bis 2024 das neue Zuhause für alle Sportfans.

4000 Stunden Liveprogramm im Internet

Ziel des Unternehmens sei es laut eigenen Angaben, die Olympischen Spiele einem breiteren und vor allem jüngeren Publikum zugänglich zu machen, und dank einer umfassenden Multi-Plattform-Strategie die Athleten und den Sport in den Mittelpunkt zu rücken. Für den Zuschauer in Deutschland bedeutet dies, dass er erstmalig die Möglichkeit haben soll, jede einzelne Sekunde der Olympischen Winterspiele über mehr Bildschirme und Plattformen als je zuvor zu verfolgen.

Dabei spielen Internet und mobile Übertragung auf Smartphones und Tablets eine bedeutende Rolle. Im Livestreaming-Angebot beim kostenpflichtigen "Eurosport Player" soll es laut Discovery über 4000 Stunden Olympia-Programm, davon 900 Stunden live geben. Dabei werden über 100 Wettbewerbe aus allen Sportarten live übertragen. Der Eurosport-Player sei stets verfügbar auf allen Endgeräten, also Smartphones, Tablets oder Smart-TVs.

Olympia linear im Free- und Pay-TV

Nicht nur auf den Digital-Plattformen, auch im linearen TV werde 2018 das bisher umfassendste Olympia-Angebot in Free- und Pay-TV stattfinden. Über 550 Live-Stunden Olympia soll es auf den Discovery-Sendern im Free- und Pay-TV geben: Eurosport 1 bietet 250 Stunden live im frei empfangbaren Fernsehen. TLC, ebenfalls frei empfangbar, sendet 200 Stunden live. Beim Pay-TV-Sender Eurosport 2 soll es über 100 Stunden Live-Berichterstattung geben.

Eurosport 1 sei das Herzstück der Olympia-Berichterstattung und 24 Stunden nonstop aus PyeongChang auf Sendung. Der Frauensender TLC werde zum zweiten Olympia-Kanal im Free-TV und unter anderem live und exklusiv alle Eiskunstlauf-Events übertragen. Der Pay-TV-Sender Eurosport 2 berichtet live vom olympischen Eishockey-Turnier.

Neben der ausführlichen Live-Übertragung gibt es laut Discovery drei Studios für die deutsche Olympia-Produktion. Eines sei direkt im Deutschen Haus in PyeongChang für die tägliche Live-Show um 15:30 Uhr, das zweite für die Live-Übertragungen ab 1 Uhr nachts und die Präsentation der Höhepunkte des Tages und das dritte für die zweistündige Prime-Time-Show mit Studiogästen um 20:15 Uhr.

Neben den Discovery-Sendern übertragen auch die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF live von den Spielen. Sie haben entsprechende Sublizenzen erworben.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Olympische Spiele