Sport

Die Olympischen Winterspiele live bei ARD, ZDF und Zattoo

Neben Eurosport als neuer Heimat übertragen auch ARD und ZDF die Olympischen Winterspiele. Wir beleuchten die Pläne der Öffentlich-Rechtlichen.
AAA
Teilen (10)

Mit der Entzündung des olympischen Feuers am Freitag, 9. Februar, rückt das südkoreanische Pyeongchang in den Fokus der Sportwelt. Wie bereits berichtet, ist erstmals das US-Unternehmen Discovery im Besitz der Fernsehrechte für die Olympischen Spiele in Europa. Auf drei Fernsehsendern im Free- und Pay-TV will das Unternehmen die Spiele zeigen, zudem komplett im Internet über den Eurosport Player.

ARD und ZDF berichten 200 Stunden live

0lympia auch bei ARD und ZDF0lympia auch bei ARD und ZDF Sublizenzen haben die öffentlich-rechtlichen Sender erworben: Das ZDF berichtet im Wechsel mit der ARD bis zur Schlussfeier am 25. Februar (live im ZDF) umfangreich von den Olympischen Winterspielen, die zum dritten Mal in Asien stattfinden. Das ZDF steigt am Samstag, 10. Februar, ab 7.30 Uhr in die Olympia-Live-Berichterstattung ein. Als Herzstück der Übertragungen fungiert das gemeinsam mit der ARD genutzte Studio im Internationalen Fernsehzentrum von Pyeongchang. Von dort führen Katrin Müller-Hohenstein und Rudi Cerne im täglichen Wechsel mit den ARD-Kollegen zwischen zirka 2 und 17 Uhr live durch den olympischen Tag - die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt acht Stunden. Darüber hinaus arbeiten ZDF und ARD in einem zweiten gemeinsamen Olympiazentrum (NBC) in Leipzig eng zusammen. Mit den dortigen Kapazitäten können einige Arbeitsbereiche vom TV-Zentrum in Südkorea entkoppelt und die Kollegen vor Ort unterstützt werden. Die Federführung für die Berichterstattung beider Sender liegt beim ZDF.

In seinem Olympia-Programm bieten beide Sender ein Gesamtpaket aus Live-Sport, Online-Angeboten, Zusammenfassungen, Hintergrundberichterstattung sowie Beiträgen und Dokumentationen über das Gastgeberland. Ein besonders intensives Olympia-Erlebnis versprechen - wie schon bei den Olympischen Sommerspielen von Rio 2016 - 360-Grad-Übertragungen und Virtual-Reality-Angebote über die Olympia-Apps von ARD und ZDF.

Das Programmvolumen von ARD und ZDF umfasst an den acht Sendetagen rund 200 Stunden. Sollten mehrere Entscheidungen parallel anstehen, wird das verpasste Ereignis kurzfristig nachgeliefert. Wie bei den Sendezeiten ist auch in der Programmgestaltung Flexibilität angesagt, um schnell und aktuell im Sinne der deutschen Zuschauer reagieren zu können. In einem Gemeinschaftsprojekt mit der ARD werden darüber hinaus an jedem Wettkampftag bis zu drei Livestreams angeboten, die meisten mit Kommentar. Längere Wettbewerbe können so in voller Länge übertragen werden. Highlights, Entscheidungen und Interviews stehen zudem als Abrufvideos bereit - etwa unter olympia.zdf.de, sportschau.de oder die Mediatheken von ARD und ZDF.

Zattoo mit Recording-Funktion und Medaillen-Alarm

Die Wettkämpfe, die bei den Free-TV-Sendern ARD, ZDF, Eurosport1, DMAX und TLC übertragen werden, können auch über Zattoo gestreamt werden. Zu den Spielen präsentiert der Online-TV-Anbieter den "Medaillen-Alarm" und eine Recording-Funktion. Ganz neu ist diese nicht: Seit Einführung der Funktion im November 2017 haben deutsche Zattoo-Nutzer laut Angaben des Online-TV-Anbieters rund 41 300 Stunden Sport aufgezeichnet. Damit sind Sportsendungen nach Filmen die am zweithäufigsten aufgenommene Kategorie. Rund 41 Prozent der von Zattoo befragten Nutzer würden wegen der Zeitverschiebung die Wettkämpfe der Winter-Olympiade aufzeichnen.

Über die Zattoo-App lassen sich Aufnahmen mit wenigen Klicks programmieren und auf allen Geräten zu einem späteren Zeitpunkt ansehen. Zattoo Premium-Nutzer können bereits 50 TV-Sender mit Zattoo aufzeichnen, darunter ARD und ZDF, und haben Speicherplatz für 30 Sendungen.

Wer den "Medaillen-Alarm" von Zattoo nutzen will, muss sich bei Zattoo anmelden, die App herunterladen und dieser erlauben, dass Programmtipps und Informationen als Push-Nachricht zugesendet werden können. Wenn eine Push-Nachricht aufs Smartphone kommt, kann der Nutzer sie einfach anklicken, gelangt so über den Push direkt in den Live-Stream und kann den Medaillenmoment live erleben.

Neben Zattoo ist die Olympiade auch bei den anderen Internet-TV-Plattformen wie Magine TV, TV Spielfilm Live oder waipu.tv zu sehen

Teilen (10)

Mehr zum Thema Olympische Spiele