DVB-T2

DVB-T2: Eurosport 1 HD bei Olympia ohne Verschlüsselung

Allen DVB-T2 HD-Haushalten wird der unverschlüsselte und kostenfreie Empfang von Eurosport 1 HD während der kommenden Olympischen Winterspiele ermöglicht. Damit entsteht Chancengleichheit gegenüber ARD und ZDF
AAA
Teilen (5)

Discovery Networks Deutschland und freenet TV haben vereinbart, allen Haushalten, die über Antenne (DVB-T2 HD) fernsehen, den unverschlüsselten und kostenfreien Empfang des Programms Eurosport 1 HD während der kommenden Olympischen Winterspiele zu ermöglichen. Zwischen dem 9. und 25. Februar soll der Sportsender, der über Antenne normalerweise verschlüsselt ist, zum Herzstück der Berichterstattung aus PyeongChang werden.

Freischaltung erfolgt automatisch

Eurosport sendet zu Olympia unverschlüsselt über DVB-T2 HDEurosport sendet zu Olympia unverschlüsselt über DVB-T2 HD Die Freischaltung von Eurosport 1 HD erfolge rechtzeitig vor Beginn der Wettbewerbe automatisch. So kommen auch Antennenzuschauer, die das freenet TV-Programmpaket normalerweise nicht freigeschaltet haben, in den Genuss des Senders in Full-HD-Qualität. Zuschauer, die Eurosport 1 HD noch nicht in ihrer Programmliste gespeichert haben, sollten einen neuen Sendersuchlauf an ihrem DVB-T2 HD-fähigen Empfangsgerät durchführen.

"Vor allem in Ballungsräumen spielt der terrestrische Empfang via DVB-T2 HD eine wichtige Rolle", erklärt Thomas Bichlmeir, Director Distribution & Commercial Strategy Discovery Networks Deutschland. "Gemeinsam mit freenet TV erreichen wir durch die Freischaltung von Eurosport 1 noch mehr Fans, denen wir die Olympischen Winterspiele PyeongChang 2018 in der bestmöglichen Qualität präsentieren können."

Chancengleichheit gegenüber ARD und ZDF

Mit der unverschlüsselten Ausstrahlung entsteht auch Chancengleichheit zu den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF, die ebenfalls live aus Südkorea berichten werden und sich nach langem Ringen Sublizenzen von Discovery gesichert haben. Über Sinn und Unsinn dieser gebührenfinanzierten Doppelausstrahlung lässt sich natürlich streiten.

Discovery mit seiner Sendermarke Eurosport ist in Europa als offizieller Rechtehalter sämtlicher TV- und Multiplattform-Übertragungsrechte der Olympischen Spiele 2018 bis 2024 das neue "Home of the Olympics" für alle Sportfans. In Deutschland berichtet Discovery auf drei linearen TV-Sendern, dabei steht die Live-Berichterstattung der Wettbewerbe im Fokus. Im Free-TV bei Eurosport 1 HD, der 24 Stunden nonstop über die Olympischen Winterspiele berichten wird, und auf dem Frauensender TLC sowie im Pay-TV bei Eurosport 2. Dabei setzt das Unternehmen laut eigenen Angaben auf eine lokalisierte Produktion, mit einem komplett auf den deutschen Markt zugeschnittenem TV-Angebot.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Sport