elektronisch

Telekom bietet Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" als E-Paper

Außerdem Premium-Inhalte von BILDmobil auf dem Handy-Display
AAA
Teilen

Die Deutsche Telekom übernimmt die Verbreitung und Abrechnung für die neuen und ab heute verfügbaren Premium-Inhalte des Nachrichtenmagazins Der Spiegel und von BILDmobil. Das hat der Bonner Konzern auf der Computermesse CeBIT in Hannover bekanntgegeben. Der Spiegel wird demnach künftig auch als E-Paper über die Homepage von T-Online vermarktet. Die neuen Regionalangebote des Bild-Mobilportals können mit jedem internetfähigen Handy in den deutschen Mobilfunknetzen genutzt werden. BILDmobilBILDmobil-Premiuminhalte auf dem Handy

Der Spiegel als E-Paper ist bereits samstags abends ab 22 Uhr online verfügbar. Kunden von T-Online.de erhalten mit ihren bestehenden Kennungen Zugang und bezahlen über die Telekom-Rechnung. In der Einführungsphase bis Ende März erhalten die Kunden zudem 50 Prozent Rabatt. Damit kostet jede Ausgabe derzeit nur 1,90 anstatt der sonst üblichen 3,80 Euro. Ebenfalls bereits samstags abends ab 22 Uhr gibt es den Spiegel elektronisch auf dem Apple iPhone. Das Angebot für das Multimedia-Handy ist bereits seit einigen Wochen verfügbar.

BILDmobil Premium im kurzen Test

Für die mobile Nutzung hat T-Mobile zudem Regional-Ausgaben von BILDmobil vorgestellt, die in allen deutschen Mobilfunknetzen zur Verfügung stehen, aber von den Kunden der Telekom-Mobilfunktochter derzeit zu Sonderkonditionen abrufbar sind. Derzeit stehen zwölf verschiedene Regionalversionen zur Verfügung. In einer dreimonatigen Einführungsphase werden im T-Mobile-Netz pro Tag 14 Cent für die Nutzung dieses Angebots berechnet. Später soll der Preis auf die in den anderen Netzen schon jetzt üblichen 19 Cent steigen. Die Bezahlung erfolgt über die Mobilfunkrechnung des Kunden.

Wie aus der mobilen Homepage der Bild-Zeitung hervorgeht, sind zusätzlich Wochen- und Monats-Abonnements vorgesehen. Dabei sind die Premium-Seiten für eine Woche zum Preis von 79 Cent buchbar. Wer sich für ein Monats-Abonnement entscheidet, zahlt dafür 2,99 Euro. Während das Wochen-Abo in allen Netzen bereits zum vollen Preis angeboten wird, kostet die Monats-Variante für T-Mobile-Kunden derzeit 1,49 Euro.

Buchung funktioniert nicht über WLAN und nicht mit dem Blackberry

Im Test von teltarif.de zeigte sich, dass das Angebot nur gebucht und genutzt werden kann, wenn man im Mobilfunknetz eingebucht ist. Der bei vielen Smartphones ebenfalls mögliche Internet-Zugang über WLAN wird nicht unterstützt. Ebenfalls weist BILDmobil darauf hin, dass der Zugriff mit dem Blackberry von RIM derzeit nicht möglich ist.

Auch am Apple iPhone ist der Dienst nutzbar, wie sich im Test gezeigt hat. Die Bild-Zeitung hat zwar für das Apple-Handy eine native Applikation im Angebot. Hier kann aber bislang nur die bundesweite Ausgabe des Boulevard-Blatts abgerufen. Regionale Informationen bleiben außen vor. Schlagzeilen aus allen Regionen lassen sich über das mobile Portal kostenlos abrufen. Wer dann zum Text der Meldung weiter klickt, wird hierfür zur Kasse gebeten. Dabei muss der Nutzer explizit bestätigen, dass er das kostenpflichtige Angebot in Anspruch nehmen möchte.

Teilen

Weitere News zum Themenspecial "Mobiles Internet"

Weitere Meldungen zur CeBIT 2010