Mobile Banking

Sparkassen: Neue App & Details zu Apple Pay mit Girocard

Die Spar­kassen haben eine neue Version ihrer Smart­phone-App veröf­fent­licht. Diese bringt eine neue Menü­füh­rung und neue Features mit sich.

Sparkassen stellen neue App vor Sparkassen stellen neue App vor
Quelle: s.de/app
Die Spar­kassen haben eine neue Version ihrer Smart­phone-App veröf­fent­licht. Die Version 6 für iOS steht bereits im AppStore von Apple zum Down­load bereit und auch Besitzer von Android-Smart­phones sollten das Update in Kürze über den Google Play Store bekommen. Neben opti­schen Verän­derungen bringt das Update auch neue Features mit sich.

Wie der von den Spar­kassen veröf­fent­lichte Chan­gelog verrät, ist auf der Start­seite der Anwen­dung jetzt eine Akti­ons­leiste zu finden, die den schnellen Zugriff auf Funk­tionen wie "Geld senden", "Umsatz­suche" oder "Karte sperren" bietet. Unter "Geld senden" sind unter anderem Über­wei­sungen, Dauer­auf­träge oder Giropay zu verstehen.

Intui­tivere App-Bedie­nung

Sparkassen stellen neue App vor Sparkassen stellen neue App vor
Quelle: s.de/app
Die Spar­kassen verspre­chen eine intui­tivere Steue­rung der App und die Möglich­keit, die gewünschten Funk­tionen über eine Navi­gati­onsbar schneller zu errei­chen. Weitere Neue­rungen sind eine verbes­serte Umsatz­liste für die mit der App verwal­teten Konten, ein Finanz­über­blick sowie ein Menü­punkt "Profil", der Mittei­lungen von der eigenen Spar­kasse, den Kontowe­cker und Zugriff auf Einstel­lungen und Zahlungs­methoden bietet.

Über einen sepa­raten Menü­punkt kann der Kunde Kontakt mit seiner Spar­kasse aufnehmen. Auch persön­liche Bera­tungen sollen sich über die Smart­phone-App verein­baren lassen. Darüber hinaus können die Anwender die App jetzt auch mit dunklem Hinter­grund (Dark Mode) nutzen, was die bishe­rige Version nicht ermög­licht hat.

Apple Pay mit Giro­card: Ältere Apple Watches sind außen vor

Nicht ganz neu ist der Effekt, dass sich Apple Pay mit der Giro­card nicht auf älteren Apple Watches nutzen bzw. akti­vieren lässt. Grund: Apple setzt hierfür mitt­ler­weile die aktu­elle watchOS-Version 8 voraus. Die Serien 0, 1 und 2 der Smart­watch von Apple lassen sich jedoch nicht mit dem zurzeit aktu­ellen Betriebs­system ausstatten, sodass sich die Giro­card nicht in der Apple Wallet digi­tali­sieren lässt.

Nicht von dieser Einschrän­kung betroffen sind Kunden, die beispiels­weise eine Apple Watch Series 2 besitzen und die Giro­card bereits in die Wallet auf der Uhr über­tragen haben, als watchOS 8 noch nicht voraus­gesetzt wurde. Die Digi­tali­sie­rung einer neuen Giro­card in der Apple Wallet auf einer Apple Watch Series 2 ist aber nicht möglich.

Mehr zum Thema Mobile Banking