Mobile Payment

Sparkasse: Smartphone-Wallet für Mastercard & Girocard

Die Sparkasse hat Mobile-Payment für ausgewählte Filialen gestartet. Ab Mitte 2018 soll das Smartphone-Wallet für Mastercard & Girocard für alle kommen.
AAA
Teilen (26)

Die Sparkasse hat ein Pilotprojekt für Mobile Banking gestartet. Zunächst können Mitarbeiter von zehn Filialen bei allen Händlern mit einem entsprechenden Terminal mobil mit dem Smartphone bezahlen, wie it-finanzmagazin.de berichtet. Zu den teil­nehmenden Institutionen des Pilot­projekts gehören die Förde Sparkasse, die Sparkassen Siegen und Vorderpfalz, die Kreis­sparkasse Saarpfalz sowie die Sparkassen Aachen, Günzburg-Krumbach, Hannover, Heidelberg, Leipzig und Oberhessen.

Ab Mitte des kommenden Jahres will die Sparkasse dann weltweit das kontaktlose Bezahlen an den ent­sprechenden Terminals ermöglichen. Dabei setzt die Sparkasse auf die NFC-Technologie (Near Field Communication). Indem der Kunde das Smartphone-Wallet an das Terminal hält, kann dieser mit Girocard und Mastercard per NFC bezahlen.

Neue Bezahl-App für Sparkassen-Kunden?

Sparkassen starten Mobile-PaymentSparkassen starten Mobile-Payment Im gleichen Atemzug wird es eine "fast" neue Bezahl-App für Sparkassen-Kunden geben. Über die App lassen sich die Daten für die Mastercard und Girocard digital hinter­legen. Ganz neu ist die App aber nicht, da die Sparkasse die Zahlfunktion in die bereits verfügbare Sparkassen-App integriert, "die damit faktisch auch zu einem Wallet wird". Die aktuelle App der Sparkasse steht kostenlos über den iTunes-Store fürs iPhone und iPad oder Google Play Store für Android-Smartphone zum Download bereit.

Außerdem betont die Sparkasse: "Jede Smartphone-Zahlung wird wie eine herkömmliche Kartenzahlung vom Konto des Kunden abgebucht." Händler, die bereits NFC-Terminals verwenden, sollen ab Mitte 2018 in der Lage sein, ohne zusätzlichen technischen Aufwand, das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone der Sparkassen-Kunden zu akzeptieren.

Entwickelt wurde das Mobile-Payment-Projekt von der S-Payment. Dabei handelt es sich um ein "Tochterunternehmen der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) gemeinsam mit den Partnern Bayern Card-Services (BCS), Deutscher Sparkassenverlag (DSV), Finanz Informatik (FI) und PLUSCARD".

Weitere Informationen zum mobilen Bezahlen mit dem Handy erhalten Sie auf unserer Ratgeber­seite zu Mobile Payment mit NFC.

Teilen (26)

Mehr zum Thema NFC