Mobile Banking

Sparkassen: Erste Girocards mit Visa-Debit-Funktion

Erste Spar­kassen-Kunden haben die neue Giro­card mit Visa Debit statt Maestro als Co-Badge erhalten. Die Visa-Funk­tion soll bald auch mit Apple Pay nutzbar sein.

Sparkassen liefern erste Girocards mit Visa-Co-Badge aus Sparkassen liefern erste Girocards mit Visa-Co-Badge aus
Screenshot: teltarif.de, Quelle: berliner-sparkasse.de
Vor gut einem Jahr hatte Master­card ange­kün­digt, das Maestro-Produkt einzu­stellen. Ab 1. Juli 2023 dürfen die meisten euro­päi­schen Banken keine neuen Karten mit Maestro-Funk­tion mehr auslie­fern. Das betrifft auch die Giro­card, den Nach­folger der EC-Karte. Diese wird von vielen Kredit­insti­tuten mit Maestro-Co-Badge ausge­lie­fert, sodass sie auch bei Händ­lern einge­setzt werden kann, die die Giro­card nicht akzep­tieren.

Die "EC-Karte" ist zwar in Deutsch­land nach wie vor sehr beliebt, im Ausland aber gänz­lich unbe­kannt. Jenseits der deut­schen Grenzen ist sie als Zahlungs­mittel nur dank Co-Badge nutzbar. Wenn nun aber Maestro einge­stellt wird, benö­tigen Banken, die ihrer Giro­card dieses Feature mit auf den Weg geben, eine Alter­native.

Künftig Debit Master­card und Visa Debit als Co-Badge

Sparkassen liefern erste Girocards mit Visa-Co-Badge aus Sparkassen liefern erste Girocards mit Visa-Co-Badge aus
Screenshot: teltarif.de, Quelle: berliner-sparkasse.de
Die Spar­kassen wollen künftig "zwei­gleisig" fahren und als Co-Badge für die Giro­card Debit Master­cards und Debit Visa-Karten einsetzen. V-Pay, das bei vielen anderen Kredit­insti­tuten einge­setzt wird, kommt offenbar nicht in Frage. Aller­dings gab es auch schon Hinweise darauf, dass nach der Einstel­lung von Maestro auch der Fort­bestand von V-Pay unsi­cher sein könnte.

Im Sommer haben die Spar­kassen ange­kün­digt, ab Herbst - also jetzt - die Giro­card mit Debit Master­card als Co-Badge auszu­lie­fern. Auch die erst im Oktober ange­kün­digte Vari­ante der Spar­kassen-Giro­card mit Visa Debit wird bereits an erste Kunden ausge­lie­fert, wie inside digital unter Beru­fung auf das Online-Magazin Finanz-szene.de berichtet.

Für den Start wurden Kunden einer Spar­kasse in einer länd­lichen Umge­bung in Süddeutsch­land ausge­wählt - mögli­cher­weise um Probleme auszu­schließen, bevor die Karte an eine große Anzahl von Nutzern ausge­geben wird. Welche Kunden als nächste mit der neuen Version der Spar­kasse-Giro­card bedient werden, ist noch nicht bekannt.

Auch Karten mit Maestro werden noch verteilt

Kunden werden nicht in jedem Fall eine Wahl­mög­lich­keit zwischen Debit Master­card und Visa Debit als Co-Badge für ihre neue "EC-Karte" haben. Welche Karten-Vari­anten ange­boten werden, entscheiden die Spar­kassen vor Ort. Derzeit werden in vielen Regionen aber auch noch neue Karten mit Maestro-Funk­tion verteilt.

Als einzige Kredit­insti­tute bieten die Spar­kassen auch die Apple-Pay-Nutzung mit der Giro­card an. Ab dem ersten Quartal 2023 soll Apple Pay auch mit dem Visa-Co-Badge genutzt werden können, was für die Kunden ein großer Vorteil ist. Master­card und Visa haben nämlich deut­lich mehr Akzep­tanz­stellen als Maestro.

In einer weiteren News haben wir über unsere Erfah­rungen beim Einsatz der Giro­card für Apple Pay berichtet.

Mehr zum Thema Mobile Payment