Upgrade

Sparhandy: Doppeltes Datenvolumen und mehr Speed bei Telekom-Tarifen

Die All-Net-Flats von Sparhandy bekommen mehr Datenvolumen und einen höheren Downstream. Doch nicht alle Kunden profitieren von dieser Verbesserung und eventuell gibt es einen Fehler im Bestellsystem.
AAA
Teilen

Sparhandy verbessert die Surfkonditionen bei seinen Allnet-Flats, und zwar konkret bei der Allnet-Flat S, Allnet-Flat M und Allnet-Flat L. Alle diese Tarife werden im Telekom-Netz realisiert und beinhalten eine All-Net-Flat in alle deutschen Netze, die Allnet-Flat L hat zusätzlich eine SMS-Flatrate inkludiert. Auch eine Wunschrufnummer können sich die Interessenten aussuchen.

Sparhandy: Doppeltes Datenvolumen und mehr Speed bei Telekom-TarifenSparhandy: Doppeltes Datenvolumen und mehr Speed bei Telekom-Tarifen Gleichzeitig schränkt Sparhandy die im Folgenden genannten Verbesserungen gleich wieder ein: Sie gelten nämlich nur dann, wenn der Kunde zum Tarif gleichzeitig ein Smartphone bestellt. Sparhandy weist darauf hin, dass bei den SIM-only-Tarifen die Konditionen unverändert bleiben.

Volumen und Downstream verdoppeln sich

Die Allnet-Flat S kostet mit Smartphone monatlich 24,90 Euro. Statt 250 MB Highspeed-Datenvolumen sind nun 500 MB inkludiert und diese können mit einem Downstream von bis zu 14,4 MBit/s versurft werden statt mit 7,2 MBit/s bei der SIM-only-Variante. Bei der Allnet-Flat M gibt es mit Smartphone nun 1 GB Highspeed-Datenvolumen statt 500 MB und die maximale Downstream-Rate beträgt 28 MBit/s statt 14,4 MBit/s. Für diesen Tarif verlangt Sparhandy monatlich 29,90 Euro mit Handy.

In Verbindung mit einem Smartphone werden für die Allnet-Flat L monatlich 39,90 Euro fällig. Statt 1 GB sind bei dieser Variante 2 GB enthalten, die mit 42 MBit/s statt 21,6 MBit/s versurft werden können. Der Tarif Allnet-Flat XL SIM-only ist nicht in Verbindung mit einem Smartphone zu bekommen und erhält damit auch kein Daten-Upgrade.

Für alle Tarife fällt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 9,90 Euro an und die Nutzung des LTE-Netzes ist nicht vorgesehen. VoIP, Blackberry-Nutzung und Peer-to-Peer sind nicht Gegenstand des Vertrages und die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei allen Tarifen 24 Monate.

Die neuen Konditionen in der Übersicht
Die neuen Konditionen in der Übersicht

Tarife im Sparhandy-Shop noch nicht korrekt umgesetzt?

Obwohl es den Anschein hat, dass die Handys in Verbindung mit einem der oben genannten Tarife subventioniert angeboten werden, sind meist noch recht hohe Zuzahlungen zu leisten. Wir haben in einem kurzen Test beispielsweise die Allnet-Flat L für 39,90 Euro in den Warenkorb gelegt und zu diesem Vertrag das Samsung Galaxy S6 32 GB in der Farbe "blue topaz" ausgewählt. Laut Warenkorb sollte das Smartphone dann trotz Tarif mit Hardware einmalig 559 Euro Zuzahlung kosten. Im Online-Handel ist diese Geräte-Variante aber schon vertragsfrei für 520 Euro zu bekommen.

Entweder liegt hier ein Fehler im Buchungssystem von Sparhandy vor oder die Subventionierung der Handys wurde mit dem Daten-Upgrade abgeschafft. Aktuell ist es also preislich günstiger, die SIM-only-Variante des Tarifs zu bestellen und das Handy bei einem anderen Händler zu kaufen, wobei man dann nicht von den oben beschriebenen Daten-Upgrades profitiert. Kundenfreundlich wäre es in jedem Fall, wenn man Kunden, die sich für die SIM-only-Variante entscheiden, ebenfalls die Daten-Upgrades anbieten würde, gegebenenfalls für einen Aufpreis von beispielsweise 5 Euro.

Eine Alternative wären gegebenenfalls die neuen Postpaid-Tarife von congstar, die kürzlich zur IFA vorgestellt wurden.

Teilen

Mehr zum Thema Sparhandy