Sparhandy

Allnet-Flat mit 500 MB im Telekom-Netz unter 7 Euro

Aktuell offeriert Sparhandy Nutzern eine Allnet-Flat im Telekom-Netz für 6,99 Euro im Monat. Doch handelt es sich dabei um ein Schnäppchen?
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (15)

Im Rahmen des Weekend-Deals von Sparhandy erhalten Nutzer eine Allnet-Flat im Telekom-Netz für monatlich 6,99 Euro. Eine Anschlussgebühr fällt nicht an.

Nutzer können beim aktuellen Sparhandy-Deal profitierenNutzer können beim aktuellen Sparhandy-Deal profitieren Konkret handelt es sich um den Tarif Comfort Allnet Telekom von mobilcom-debitel. Nutzer surfen mit dem Datenvolumen von 500 MB mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s. LTE ist nicht an Bord. Anschließend wird der Anschluss auf 64 kBit/s gedrosselt. In dem Tarif ist zudem eine Sprach-Flat in alle deutschen Netze enthalten. SMS werden einzeln mit 19 Cent pro Nachricht abgerechnet. Die einmalige Anschluss­gebühr in Höhe von 39,99 Euro entfällt, wenn Anwender eine SMS mit dem Inhalt AP Frei an die Nummer 8362 senden. Die Mindestvertrags­laufzeit beträgt 24 Monate.

Aktionsvorteile entfallen - Kündigung empfiehlt sich

Da die Aktionsvorteile ab dem dritten Jahr entfallen, lohnt sich eine rechtzeitige Kündigung. Diese sollte spätestens drei Monate vor dem Ende der Laufzeit erfolgen. Andernfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr.

Fazit: Günstig für das Telekom-Netz

Der Aktionstarif ist im Vergleich zu den herkömmlichen Tarif-Konditionen (29,99 Euro monatlich) deutlich preiswerter. Nutzer zahlen schließlich bei dem Sparhandy-Deal in den ersten 24 Monaten nur 6,99 Euro monatlich. Der Highspeed-Traffic fällt bei dem Tarif mit 500 MB etwas dürftig aus und auch die teuren SMS-Preise können für gewisse Nutzer ein Hemmnis darstellen.

Auch im direkten Vergleich mit der LTE 500 Allnet-Flat von simply, die Nutzer aktionsweise für 6,49 Euro bestellen können, schneidet die Telekom-Tarifaktion nicht schlecht ab. Bei simply ist bei 50 Cent pro Monat weniger zwar zusätzlich eine SMS-Flatrate und LTE inklusive, dafür wird aber auch statt dem Telekom- das o2-Netz genutzt, das gerade in ländlichen Regionen als schwächer gilt. simply hatte mit der im Mai laufenden Aktion einen Angriff auf die Tarife der Netzbetreiber gestartet.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Aktion