Spam-E-Mails

Aktuell: Gefährliche Spam-E-Mails mit Formularen im Umlauf

Aktuell sind wieder Spam-E-Mails im Umlauf, die angeb­lich vom Bundes­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium stammen. Das ange­hängte Word-Doku­ment ist aber mit dem Trojaner "Trickbot" infi­ziert.

Aktuell warnen Experten vor gefälschte Spam-E-Mails mit Formularen Aktuell warnen Experten vor gefälschte Spam-E-Mails mit Formularen
(c) dpa
Durch Deutsch­land schwappt aktuell eine gefähr­liche Welle mit Spam-E-Mails, die vermeint­lich vom Bundes­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium stammen. In der Mail werden die Empfänger aufge­for­dert, sich ein geän­dertes Antrags­for­mular für "Fami­lien- und Kran­ken­ur­laub" anzu­schauen, das der Mail als Word-Doku­ment in der Anlage beigefügt wurde.

"Die Datei ist aber infi­ziert und lädt den Trojaner Trickbot nach", sagte Compu­ter­viren-Experte Chris­toph Fischer der Deut­schen Presse-Agentur (dpa). Zum Schluss der Infek­ti­ons­kette werde der Rechner verschlüs­selt, um ein Löse­geld zu erpressen.

Gefälschte Mails sehen authen­tisch aus

Aktuell warnen Experten vor gefälschte Spam-E-Mails mit Formularen Aktuell warnen Experten vor gefälschte Spam-E-Mails mit Formularen
(c) dpa
Die gefälschte E-Mail sehe auf den ersten Blick authen­tisch aus, warnte Fischer. "Hoffent­lich löst das nach Ostern keine große Infek­ti­ons­welle aus, wenn die Leute im Home­of­fice dann diese gefähr­liche Spam-Mail vorfinden."

Anfang des Monats hatte bereits das Bundesamt für Sicher­heit in der Infor­ma­ti­ons­technik (BSI) vor gefähr­li­chen Spam-Mails mit angeb­li­chem Corona-Bezug im Datei­an­hang gewarnt, die Schad­pro­gramme verbreiten.

Nach einer erfolg­rei­chen Infek­tion könnten die Angreifer in das Online-Banking der Nutzer eingreifen oder Zugriff auf Unter­neh­mens­netz­werke erlangen, um sensible Infor­ma­tionen auszu­spähen oder Daten zu verschlüs­seln und dann die Opfer zu erpressen.

Mit Online-Shops machten sich Betrüger zudem die derzeit erhöhte Nach­frage nach Schutz­be­klei­dung oder Atem­masken zunutze. Diese Waren würden nach Bestel­lung und Bezah­lung nicht gelie­fert oder seien von schlechter Qualität.

Weitere Infor­ma­tionen zum Thema "Schutz gegen Tracking, Malware, Phis­hing: Sicher­heit für PC, Handy und Co." lesen Sie in einem Ratgeber.

Mehr zum Thema Spam