Gerücht

Sony Xperia Z5 im Video mit Finger­abdruck­scanner

Das Sony Xperia Z5 wird wohl wirklich mit einem Finger­absdruck­scanner im Ein- und Aus-Button kommen, wie ein Video zeigt. Zudem verdichten sich die Gerüchte, dass die Japaner auch ein Xperia Z5 Compact und Xperia Z5 Premium mit 4K-Display vorstellen werden.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Das Sony Xperia Z5 ist in einem ersten Video aufgetaucht. Das neue Flaggschiff wird es vermutlich noch zusätzlich in einer kompakten Version und in einer Variante mit 4K-Display geben: Sony Xperia Z5 Compact und Sony Xperia Z5 Premium bzw. Plus. Ob das Smartphone im Video tatsächlich das neue Xperia Z5 ist, kann natürlich bis zur offiziellen Vorstellung nicht gesagt werden. Allerdings sieht das Modell im Video von Clubic sehr echt aus.

Das Smartphone besitzt das typische Sony-Design: Eine Rückseite aus Glas, eingefasst in einem Metall-Rahmen. Auf der rechten Seite (mit Blick auf das Display) sind alle wichtige Tasten eingebaut. Dazu gehören die Lautstärkewippe, eine physische Kamera-Taste und der Ein- und Aus-Button. Wie in einem früheren Gerücht vermutet, ist der Ein- und Aus-Button nun nicht mehr rund, sondern länglich gestaltet. Grund dafür ist, dass Sony in dieser Taste einen Finger­abdruck­scanner integriert hat. Mittlerweile wurde das Video mit dem Sony Xperia Z5 aus dem YouTube-Kanal entfernt. Das könnte ein Indiz dafür sein, dass es sich wirklich um das Sony Xperia Z5 gehandelt hat und die Kollegen das Interview einfach zu früh online gestellt haben.

Das könnten die neuen Sony-Modelle bieten

Sony Xperia Z5 zeigt sich in einem VideoSony Xperia Z5 zeigt sich in einem Video Das Display des Sony Xperia Z5 soll einen Diagonale von 5,2 Zoll haben und Full-HD-Auflösung bieten. Das Display des Xperia Z5 Compact soll 4,6 Zoll messen und 5,5 Zoll sind es angeblich beim Xperia Z5 Premium. In der Grundausstattung werden wohl alle drei Modelle viele Gemeinsamkeiten aufweisen. So soll jeweils ein Snapdragon-810-Prozessor von Qualcomm, bestehend aus acht Kernen, zum Einsatz kommen. Den Gerüchten nach wird die CPU von 3 GB RAM und einer Andreno-430-GPU Unterstützung erhalten. Der interne Speicher bietet eine Kapazität von 32 GB - ob weitere Speicher-Versionen geplant sind, ist noch unbekannt. Außerdem wurde die Smartphone-Kamera überarbeitet. Diese soll unter anderem nun 23 Megapixel statt bisher 20,7 Megapixel haben.

Die drei neuen Sony-Smartphones wird der Hersteller wohl morgen im Rahmen einer Pressekonferenz zur IFA in Berlin präsentieren. Wir werden für Sie vor Ort sein und über die aktuellen Neuheiten berichten. Zudem erwartet Sie auf teltarif.de ein Live-Ticker zum Event.

Das noch aktuelle Flaggschiff der Japaner haben wir bereits in den Händen gehabt. In einem separaten Artikel lesen Sie, wie das Sony Xperia Z3+ im Test abschneidet.

Teilen

Mehr zum Thema Sony