Ausprobiert

Sony Xperia Z5 Compact im Hands-On: Das kleine Flaggschiff

Sony stellte auf der IFA 2015 in Berlin das Xperia Z5 Compact vor. Wir werfen einen Blick auf den kleinen Bruder des neuen Flaggschiffes Xperia Z5 und klären, ob der erste Eindruck überzeugen kann und ob der Preis stimmt.
Von der IFA in Berlin berichtet

Sony Xperia Z5 Compact Sony Xperia Z5 Compact
Bild: teltarif.de
Viel wurde über die neuen Xperias der Z-Reihe spekuliert. Sony zeigte das Xperia Z5, das Xperia Z5 Compact sowie das Xperia Z5 Premium mit 4k-Display auf einer Vorstellung im Rahmen der IFA 2015. Wir haben uns das Xperia Z5 Compact im Hands-On näher angeschaut.

Unter­schiede zum Vor­gänger sind äußerlich im Detail aus­zumachen. Der Stil wirkt konsistent, der Wieder­erkennungs­wert ist hoch. Treu dem Omnibalance-Design­konzept liegen die Tasten - Home-Button, Lautstärkewippe und Kamerataste - alle auf einer Seite, Vorder- und Rück­seite sind aus Glas gefertigt.

Sony Xperia Z5 Compact

Die Mattierung der Rück­seite kommt durch den neuen "frosted"-Effekt des Glases zustande, wo durch die Rückseite nun für Fingerabdrücke weniger anfällig ist. Der metallische Schimmer des Rahmens wertet den Gesamt­eindruck auf. Wie bei allen Z5-Smartphones ist "XPERIA" im Rahmen eingeprägt.

Xperia Z5 Compact "schlittert" nicht

Sony Xperia Z5 Compact Sony Xperia Z5 Compact
Bild: teltarif.de
Das Xperia Z5 Compact liegt gut in der Hand, lässt aller­dings haptisch keinen wertigen Ein­druck entstehen. Insbesondere im Vergleich mit dem Flagg­schiff macht sich das Kunst­stoff­gehäuse bemerkbar. Es fühlt sich wärmer an als das größere Z5 mit seinem Aluminium­rahmen. Das kompakte Gerät ist gut ge­eignet für kleinere Hände. Dank eines geringen Über­standes des Rahmens liegt das Smart­phone nicht direkt auf dem Display, wenn es mit dem Bild­schirm nach unten abgelegt wird. Dies soll die Oberfläche schonen und ein versehentliches Wegschlittern erschweren.

Für den ersten Ein­druck spielt auch das Gewicht eine Rolle. Das Compact-Smart­phone wirkt leicht, aber nicht zu leicht. Mit 138 Gramm wiegt es sogar ein wenig mehr als sein Vor­gänger, subjektiv wurde dies aber immer noch als angenehm empfunden.

Kleines aber flinkes Dickerchen

Sony Xperia Z5 Compact Seitenansicht und Home-Button
Bild: teltarif.de
Was jedoch schnell auffällt: Das Xperia Z5 Compact ist dick. 8,9 mm ist zwar ein mittel­guter Wert und auf dem Papier sind es lediglich 0,3 mm mehr als beim Vor­gänger Z3 Compact. Im Vergleich zum Z5 fällt dies jedoch un­erfreulich auf. In Zeiten, in denen Smart­phones gar nicht dünn genug sein können und die 5-Millimeter-Hürde schon ver­einzelt geknackt wurde, gefällt dies weniger.

Erfreulich anders als bei anderen Herstellern verfügt das kompakte Smart­phone nahezu über die gleichen Leistungsmerkmale der größeren Varianten. Abstriche müssen Nutzer bei dieser Z5-Variante kaum machen. Sony Xperia Z5 Compact Die verschiedenen Farbvarianten des Sony Xperia Z5 Compact
Bild: teltarif.de
Das Gerät reagiert schnell, Animationen laufen flüssig. Und von "klein" oder gar "mini" ist bei 4,6 Zoll Bildschirm­diagonale ohnehin nicht die Rede.

Gorilla Glas 4 schützt das Display, das über gute Hellig­keits­werte verfügt. Im Vergleich zum Z3 Compact sind die Auf­lösung mit 1280 mal 720 Pixel sowie die Pixeldichte gleich geblieben. Das Display wirkt ausreichend brillant und reagiert gleich­bleibend sensibel auf Eingaben.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Z5-Modelle im Überblick

Sony Xperia Z5 uns Z5 Compact Das Sony Xperia Z5 Compact ist etwas dicker als das Z5
Bild: teltarif.de
Das Xperia Z5 Compact unterscheidet sich wie erwähnt nur in wenigen Punkten von seinen größeren Brüdern. Aber nur fast - so besitzt es 2 GB RAM statt 3 GB RAM, ein kleineres Display mit geringerer Auflösung und geringerer Pixeldichte. Statt Aluminium (Z5) oder Edelstahl (Z5 Premium) kommt Kunststoff zu Einsatz. Natürlich sind Maße und Gewicht nicht bei den drei Modellen die selben, wie wir bereits verglichen haben. Der Akku des Compact besitzt mit 2700 mAh die geringste Kapazität der Z5-Familie.

Sony Xperia Z5 uns Z5 Compact im Vergleich Sony Xperia Z5 uns Z5 Compact im Vergleich
Bild: teltarif.de
Damit sind wir schon bei den Gemeinsamkeiten: Trotz des relativ kleinen Akkus soll die Laufzeit von zwei Tagen bei Normalnutzung auch für das Compact gelten. Ein kleineres Display verbraucht weniger Strom. Allen drei Modellen ist die 23-Megapixel-Kamera gemein und es ist jedes Mal der 64-Bit-Octacore-Prozessor Snapdragon 810 mit 4 mal 2,0 GHz und 4 mal 1,5 GHz verbaut.

Der metallene Homebutton mit Finger­abdruck­scanner liegt in einer Aussparung oben auf der Lang-Seite. Fünf verschiedene Fingerabdrücke können gespeichert werden. Wir haben diesen Sensor bereits einem Test unterzogen. LTE Cat. 6 ist schon eine Selbstverständlichkeit. Allerdings gibt es hier einen markanten Unterschied zwischen den beiden Compact-Modellen, die Sony auf den Markt bringt. Nur das Modell E5823 unterstützt LTE mit bis zu 300 MBit/s, das Modell E5803 nur mit bis zu 150 MBit/s.

Einen Feature-Vergleich mit dem Vorgänger, dem Sony Xperia Z3 Compact, sehen Sie in der folgenden tabellarischen Übersicht.

Features des Sony Xperia Z5 Compact und Xperia Z3 Compact

Sony Xperia Z5 Compact
Sony Xperia Z5 Compact Sony Xperia Z3 Compact
Betriebssystem Android Android
BS-Version bei Verkaufsstart 5.1 (Lollipop) 4.4 (Kitkat)
Prozessor-Typ Snapdragon 810 Snapdragon 801
Prozessor-Anzahl 2 1
Prozessor-Takt 2,00 GHz 2,50 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 2,0 GB 2,0 GB
Bildschirmdiagonale 4,60 Zoll 4,60 Zoll
Bildschirmdiagonale 11,70 cm 11,70 cm
Display-Auflösung 720 x 1280 Pixel 720 x 1280 Pixel
Länge 127,0 mm 127,3 mm
Breite 65,0 mm 64,9 mm
Dicke 8,9 mm 8,6 mm
Gewicht 138,0 g 129,0 g
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
UMTS-Frequenzen 850, 900, 1900, 2100 850, 900, 1700, 1900, 2100
LTE-Frequenzen 2100, 1900, 1800, 1700, 850, 2600, 900, 700, 800, 2300 1800, 2600, 800
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 150,00 MBit/s
WLAN-Standard 802.11 b/g/n/ac 802.11 b/g/n/ac
WLAN-Frequenzen 2.4 GHz, 5 GHz 2.4 GHz, 5 GHz
Speicherkarten-Slot microSD-Card, microSDXC-Card microSD-Card, microSDXC-Card
Bluetooth 4.1 4.0
NFC ja ja
USB Micro-USB-B (Client) 2.0 Micro-USB-B (Client) 2.0
Akku-Wechsel möglich nein nein
Milliamperestunden 2700 mAh 2600 mAh
Gesamte Speichergröße 32,00 GB 16,00 GB
Megapixel 23,0 Megapixel 20,7 Megapixel
Stand: 02.02.2023

23-Megapixel-Kamera, wie bei den Großen

Sony wirbt für die Kamera in den Z5-Modellen mit einem verlustfreien fünffachen Zoom sowie dem 0,03 Sekunden schnellen Autofokus. Im Hands-On fokussierte die Kamera in der Tat sichtlich schnell. Etwas unangenehm fiel die kurze Zeitspanne auf, nach der sich die Kamera abschaltete. Zur sorgfältigen Motivwahl blieb mitunter keine Zeit. Gemächlich hantierende Nutzer sollten daher einen Blick auf die beiden Stamina-Modi werfen, um diese gegebenenfalls zu deaktivieren.

Ein genauer Test wird zeigen, wie sich die Kamera schlägt und ob sich störende Effekte bei schlechten Licht­verhältnissen einstellen wie beim Z1 Compact.

Video-Impression von den neuen Sony-Geräten

Wasserdicht und staubgeschützt

Das Xperia Z5 Compact soll robust sein. Der USB-3.0-Anschluss ist durch keine Klappe geschützt, ein Bad soll ihm jedoch dennoch nichts anhaben. Nutzer werden darauf hingewiesen, dass der Anschluss erst nach einer vollständigen Trocknung wieder verwendet werden sollte. Die SIM- und microSD-Karten-Slots sind unter einer abgedichteten Verschluss­klappe versteckt. Einen möglichen Wasser­einbruch signalisiert ein Feuchtigkeits­indikator.

Das Ausstellungsmodell hatte Android 5.1 installiert. Zu Updates lesen Sie in Kürze eine weitere Meldung.

Das Xperia Z5 Compact soll im Oktober 2015 für 549 Euro in den Handel kommen. Farben­freunde können neben Schwarz und Weiß auch Gelb oder den Rotton "Koralle" wählen.

Fazit: Nicht schlank, aber schnell

Sony schafft es wieder, Highend-Technik in einem Smartphone mit mittlerer Größe unterzubringen. Das Xperia Z5 Compact ist etwas klobig geraten und sein Kunststoff­rahmen wirkt eher unscheinbar. Für ein hochwertiges Gerät sind knapp 550 Euro angemessen, insbesondere da es im Handel voraussichtlich sehr bald nach dem Verkaufsstart günstiger zu haben sein wird.

Mehr zum Thema Sony