Mit Video

Sony Xperia Z4 Tablet im Hands-On-Test: Ultradünn & kraftvoll

Das Sony Xperia Z4 Tablet ist der Nachfolger des Xperia Z2 Tablet und wurde auf dem MWC vorgestellt. Wir haben das neue 10-Toll-Tablet mit Octa-Core-Prozessor in unserem Hands-on-Test unter die Lupe genommen und uns einen ersten Eindruck verschafft.
Vom MWC in Barcelona berichtet Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Sony hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona neben dem Mittelklasse-Smartphone Xperia M4 Aqua - das wir schon in den Händen hatten - auch ein neues 10-Zoll-Tablet im Gepäck gehabt. Dabei handelt es sich um das Xperia Z4 Tablet. Wir konnten uns in einem Hands-On-Test einen ersten Eindruck vom Tablet verschaffen. Eines vorweg: Damit hat das Xperia Z2 Tablet einen würdigen Nachfolger erhalten, der sich sehen lassen kann. Die neue Flunder ist ab 549 Euro über die Sony-Seite vorbestellbar.

Schlankes Top-Tablet mit elegantem DesignSchlankes Top-Tablet mit elegantem Design Die Verarbeitung unseres Vorführmodells ist nahtlos und wird trotz der Größe über­raschender­weise mit einem Gewicht von 393 Gramm als sehr leicht empfunden. Das Tablet liegt bequem in der Hand und ist nicht rutschig - dies wird insbesondere durch die weiche, mattierte Rückseite begünstigt. Das Gehäuse besteht zwar auf der Rückseite aus Kunststoff, dennoch schaffen es die Japaner, ihrer klaren und eleganten Design-Linie treu zu bleiben und haben den Rahmen aus Metall gefertigt. In puncto Anschlüsse und Tasten stehen eine Micro-USB-Schnittstelle sowie ein microSD-Slot und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse zur Verfügung.

Sony Xperia Z4 Tablet

Obwohl das mobile Endgerät gerade einmal eine Dicke von 6,1 Millimeter vorweist, empfinden wir das Tablet dennoch als stabil - es hat in unserem Testversuch standgehalten, als wir die beiden äußeren Display-Ränder mit jeweils einer Hand umfasst und Druck ausgeübt haben. Wie ultraschlank das Xperia Tablet Z4 wirklich ist, wird einem erst bewusst, wenn man sich die Position der 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse anschaut, wie man gut auf dem Foto erkennt.

Impressionen zum Sony Xperia Z4 Tablet im Video

Leistungsstarkes, flottes Tablet

Werfen wir nun einen Blick auf die Bedie­nung und Leistung des Xperia Z4 Tablet. So wurden die aufgerufenen Apps schnell ausgeführt und die Navigation durch das Menü verlief in unseren ersten Versuchen problemlos und flüssig. Der Snapdragon-810-Prozessor mit acht Kernen (setzt sich aus zwei Quad-Core-Prozessoren Die Rückseite des Sony Xperia Z4 Tablet ist mattiertDie Rückseite des Sony Xperia Z4 Tablet ist mattiert zusam­men) scheint eine gute Figur zu machen, aber man kann die Leistung des Innen­lebens erst endgültig in einem richtigen Test messen und beurteilen. Dem Herzstück stehen ansonsten eine Adreno-330-GPU sowie 3 GB RAM zur Seite. Der interne Speicher liefert mit 32 GB genügend Kapazität für die eigenen Dokumente und ist per microSD-Slot um bis zu 128 GB erweiterbar. Allerdings sind nur 27 GB frei verfügbar, die Firmware belegt die übrigen 5 GB.

Wie uns Sony im Gespräch gesagt hat, wird derzeit zwar Android 5.0 (Lollipop) als Auslieferungs-OS gehandelt, aber bis zur Markteinführung im Juni ist noch ein langer Zeitraum und so wisse man nicht, ob das Android-Tablet eventuell doch mit einer neueren Betriebssystem-Version ausgeliefert wird. An der Benutzeroberfläche hat der Hersteller nur kleine Änderungen vorgenommen. So ist beispielsweise das Einstellungsmenü nun noch etwas schlichter gehalten, aber wir haben uns schnell wieder zurechtgefunden.

Display im ersten Check

Display-Unterschied bei geneigtem Sony-TabletDisplay-Unterschied bei geneigtem Sony-Tablet Beim Tablet-Display mit einer Diagonale von 10 Zoll (25,7 Zentimeter) sowie einer Auflösung von 2 560 mal 1 600 Pixel (2K), sticht die angenehme scharfe Darstellung der einzelnen Icons und Widgets positiv hervor. Zudem hat das Xperia Z4 Tablet ein kontrastreiches Display und die Farben werden natürlich angezeigt. Dies wird durch die hauseigene Triluminos-Technik realisiert. Aber auch die Leuchtstärke ist ab Werk angenehm eingestellt und das Display des Neulings ist deutlich heller als das des Xperia Z2 Tablets. Sony hat im gleichen Zug bei dem neuen Tablet auch die Blickwinkelstabilität etwas verbessert, diese könnte nach unserem ersten Eindruck aber noch etwas besser sein (siehe Bild). Das Display-Glas ist kratzfest und mit einer Antifingerprint-Beschichtung ausgestattet. Außerdem ist das Sony-Tablet nach den Schutzklassen IP65/IP68 vor Wasser und Staub geschützt. Dementsprechend besitzen einige Schnittstellen eine Schutzklappe, die auf der Innenseite gummiert ist.

Auf der nächsten Seite zeigen wir Ihnen, wie aus dem Sony Xperia Z4 Tablet ein Notebook wird und wie sich die Lautsprecher bei ersten Testversuchen auf der Technik-Messe geschlagen haben.

1 2 letzte Seite
Teilen

Mehr zum Thema Sony