Gerüchteküche

Sony Xperia Z4: Offizielle Bilder durchgesickert

Angeblich sind die ersten offiziellen Bilder zum neuen Sony Xperia Z4 geleakt. Wir zeigen, welche optischen Veränderungen es im Vergleich zum Sony Xperia Z3 gibt und welche Schnittstellen wegfallen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben wir vergeblich auf das Sony Xperia Z4 gewartet. Nun wurden angeblic die offiziellen Bilder zum Sony-Flaggschiff geleakt, wie xperiablog.net berichtet. Die Bilder zeigen das neue Highend-Gerät detailgenau, doch auf den ersten Blick sind die Unterschiede beim Design im Vergleich mit dem Sony Xperia Z3 scheinbar gering.


Vorderseite vom Sony Xperia Z4
Am auffälligsten ist, dass die Schnittstelle für eine Docking-Station komplett fehlt und der SIM-Kartenschacht sowie der microSD-Speicherkartenslot sich nun gemeinsam direkt hinter einer Schutzklappe verbergen. Unterdessen besitzt der Micro-USB-Port nun keine zusätzliche Schutzklappe mehr. Bisher war diese noch notwendig, um den Port gegen Wasser und Staub zu schützen. Bereits beim vorgestellten Sony Xperia M4 Aqua haben die Japaner auf eine zusätzliche Schutzklappe verzichtet.

Rückseite des Sony Xperia Z4
Laut Hersteller soll der Anschluss nun so gebaut sein, dass kein Staub und Wasser ins Innere des Gerätes eindringen können. Ansonsten hält Sony auch beim Sony Xperia Z4 wohl an seiner Omnibalance-Bauform fest. Der matte Metall-Rahmen beim Sony Xperia Z3 wurde zudem anscheinend durch einen glänzenden Rahmen ausgetauscht. Ob es sich tatsächlich bei den gezeigten Bildern des Xperia Z4 um Originale handelt, ist zweifelhaft, da gerade der Homescreen so wirkt, als wurde er im Nachhinein montiert - dies erkennt man sehr gut am oberen Rand, wo die Anzeige für WLAN, Akku und die Uhrzeit etwas angeschnitten wirken.

5,2-Zoll-Display des Sony-Smartphones

Diese Specs könnte das Sony Xperia Z4 haben

Schenkt man den Gerüchten zu den Spezifikationen Glauben, dann wird das Sony Xperia Z4 mit einem Quad-HD-Display kommen, das eine Auflösung von 1 440 mal 2 560 Pixel bietet und 5,2 Zoll (14 Zentimeter) in der Diagonale misst. Als mobiles Betriebssystem kommt Android 5.0 alias Lollipop zum Einsatz. Im Inneren wird wohl ein Snapdragon-810-Prozessor arbeiten, den 4 GB RAM unterstützen. Der interne Speicher hat den Informationen zufolge eine Kapazität von 32 GB und über den microSD-Slot lässt sich eine Speicherkarte mit bis zu 128 GB einstecken.

Sony Xperia Z4 mit 20,7-Megapixel-Kamera
Weiterhin verfügt das Sony Xperia Z4 über eine 20,7-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, die mit neuen Kamera-Modi und verbesserter Technik ausgestattet sein soll. In puncto mobile Internet-Nutzung stehen WLAN-ac oder per Mobilfunknetz gar LTE mit bis zu 300 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Sicherlich wird das Android-Smartphone auch wieder mit Outdoor-Eigenschaften kommen und eine Schutzklasse gegen Wasser bzw. Staub besitzen.

Wie sich das Vorgänger-Modell im täglichen Einsatz schlägt, erfahren Sie in unserem Testbericht zum Sony Xperia Z3.

Teilen

Mehr zum Thema Sony