Ergebnisse

Sony Xperia Z3 Compact im Test: Kleiner Kraftprotz zeigt's den Großen

Das Sony Xperia Z3 Compact ist die kleinere Ausgabe des Sony Xperia Z3 und hat einige Features dabei, die wir nur von den großen Flaggschiffen kennen. Wir haben in unserem Test das kompakte Kitkat-Smartphone ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.
Von Marleen Frontzeck-Hornke

In puncto Konnektivität steht das Sony Xperia Z3 Compact dem großen Bruder in nichts nach. So unterstützt das integrierte Mobilfunk-Modul Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s im Downstream bzw. bis zu 50 MBit/s im Upstream via LTE Cat 4. Je nach verfügbarem Mobilfunknetz kann auch per GPRS, EDGE, UMTS oder HSPA im Internet gesurft werden. Alternativ kann man aufs WLAN ausweichen, sogar auf den neuen Standard ac. Weiterhin bietet das Sony-Smartphone NFC-, DLNA- sowie MHL-Funktionalität und verfügt über ein GPS-Modul samt Glonass, ein UKW-Radio und eine Bluetooth-4.0-Schnittstelle.

Die Glas-Rückseite des Sony Xperia Z3 Compact Die Glas-Rückseite des Sony Xperia Z3 Compact
Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck
In unserem Test der Telefonie-Funktion konnte das Xperia Z3 Compact auf ganzer Linie überzeugen. So war unser Gesprächspartner klar und deutlich verständlich. Nervige Hintergrundgeräusche wurden gut abgedämpft bzw. absorbiert. Wir haben Teilnehmer in alle hierzulande verfügbaren Netze angerufen. Dabei wählte sich das Smartphone stets zuverlässig ein. Der Sprung vom HSPA auf LTE erfolgte etwas schneller als beim Vorgänger.

Lautsprecher im Test

Kommen wir nun zu den Lautsprechern. Diese sind im Vergleich zum Sony Xperia Z1 Compact nicht mehr an der oberen und unteren Geräte-Seite eingebaut, sondern befinden sich nun noch näher am Display. Zudem sind die Lautsprecher nun deutlich schmaler als bisher. Dies schadet der Sound-Qualität aber keinesfalls. Die Höhen und Tiefen werden einwandfrei wiedergeben und auch die Bässe sind angenehm. Das Anschauen von Videos oder Hören von Musikstücke hat dadurch noch mehr Spaß gemacht. Dazu trägt nicht nur die 3D-Surround-Sound-Technologie von Sony bei, sondern auch die Clear-Audio+-Software, die die Ton-Qualität nochmals verbessert. Der Nutzer hat in den Einstellungen unter dem Punkt "Töne", dann "Audio-Einstellungen" die Möglichkeit, die ClearAudio+-Funktion zu aktivieren. Unter dem Punkt "Soundeffekt" stehen noch einige weitere Anpassungen für die Soundverbesserung zur Verfügung. Wie wir finden, ist die Funktion "Dynamik-Normalisierung" in manchen Fällen wirklich praktisch. Diese minimiert nochmals die Lautstärkeunterschiede zwischen Musikstücken oder Videos merklich.

Der Akku hält und hält und hält...

Sony Xperia Z3 Compact

Für manch einen Nutzer dürfte der im Sony Xperia Z3 Compact fest verbaute 2600-mAh-Akku ein KO-Kriterium sein. Der Akku soll laut Hersteller bei einer reinen Gesprächszeit bis zu 14 Stunden und im Standby bis zu 920 Stunden durchhalten. In unserem Testszenario sind wir mit einer vollen Akku-Ladung gut über fast zwei Tage (etwa 45 Stunden) gekommen. Dabei haben wir gelegentlich im Internet gesurft, Online-Spiele genutzt und ein paar Videos angeschaut. Zudem haben wir auf dem Smartphone ein Video in 720p-Auflösung in einer Schleife durchlaufen lassen. Entgegen den Hersteller-Angaben von bis zu 10 Stunden (Videowiedergabezeit), konnten wir "nur" 8 Stunden und 17 Minuten nachweisen. Dennoch kann sich das Ergebnis in unseren Augen sehen lassen und der Akku hat insgesamt bei normaler Nutzung eine ordentliche Arbeit abgeliefert. Dank des verbesserten Stamina-Modus, dem Ultra-Stamina-Modus, kann in den Energieoptionen unter "Einstellungen" die Akkulaufzeit bei Bedarf nochmals erheblich verlängert werden. Bei gelegentlicher Verwendung der Modi konnten wir unsere Akkulaufzeit sogar auf etwa 61 Stunden verlängern. Dabei muss dem Nutzer aber bewusst sein, dass in diesem Modus nur grundlegende Telefonfunktionen (Telefonieren und Messaging) zur Verfügung stehen.

Fazit: Sony Xperia Z3 Compact zeigt's den Großen

Die Einzelnoten im Handy-Test:
  • Technische Ausstattung: 1,3
  • Bedienung, Handling, Software: 1,2
  • Hardware, Verarbeitung, Material: 2
  • Basis-Feature des Handys: 1,2
  • Einschätzung des Redakteurs: 1,4
  • Gesamtnote: 1,4
Das Sony Xperia Z3 Compact liefert insgesamt eine gute Leistung ab. Während wir leider für den Kunststoff-Rahmen und ein Teil der Kamera einen Minuspunkt geben müssen, schneiden doch die übrigen Komponenten fast durchgängig mit gut bis sehr gut ab. Besonders angetan sind wir von der Leistung des Innenlebens - sprich, Akku, Prozessor und Co. - , da sich das kleine Smartphone in diesen Punkten nicht hinter den großen Flaggschiffen verstecken muss und damit zurecht als "Kraftprotz" bezeichnet werden kann.

Weitere deutliche Verbesserungen zum Vorgänger haben wir beim Display, der Ton- und Sprach-Qualität sowie den Kamera-Funktionen (4K etc.) festgestellt. Wem die Smartphones mit ähnlicher Leistung ab 5 Zoll einfach zu groß sind, für den ist das Sony Xperia Z3 Compact einen Blick wert. Derzeit handelt es sich bei dem Sony-Gerät unserer Auffassung nach um eines der besten "Mini"-Smartphone auf dem Markt, das es sogar den ganz "Großen" zeigt.

Worin sich das Sony Xperia Z3 Compact und Xperia Z3 unterscheiden bzw. welche Gemeinsamkeiten bestehen, zeigen wir Ihnen in unserem Foto-Vergleich.

1 2 3

Mehr zum Thema Sony