MWC-Highlight

Sony Xperia Z2 im Kurz-Test: Mehr Leistung, größeres Display, aber wozu 4K?

Das Sony Xperia Z2 bietet mehr Leistung, ein größeres Display und eine verbesserte Kamera. Dennoch fragen wir uns in unserem Kurz-Test, warum Videoaufnahmen in 4K jetzt schon ein Feature sein sollen - ist Sony zu früh dran?
Vom MWC in Barcelona berichtet Marleen Frontzeck-Hornke

Mit dem Sony Xperia Z2 hat der Hersteller aus Japan sein neues Flaggschiff vergleichsweise früh vorgestellt, bedenkt man, dass das Xperia Z1 erst zur IFA 2013 in Berlin das Licht erblickt hat. Nun etwa fünf Monate später auf dem Mobile World Congress in Barcelona offenbart, bringt das neue Smartphone zwar einige Verbesserungen mit, aber soviel hat sich auch nicht getan. Warum der große Wow-Effekt beim Sony Xperia Z2 ausbleibt, es aber doch an der Front der außergewöhnlichen Highend-Geräte mitspielt, zeigen wir Ihnen in unserem ersten Kurz-Test sowie in unserem Video vom Gerät.

Sony Xperia Z2 im Kurz-Test: Mehr Leistung, größeres Display, aber wozu 4K? Sony Xperia Z2 im ersten Test
Bild: teltarif.de / Marleen Frontzeck
Am Design hat sich im Vergleich zum Vorgänger, den wir schon ausführlich im Test zum Sony Xperia Z1 unter die Lupe genommen haben, nicht viel getan, zumindest äußerlich nicht. Nur an manchen Stellen scheint Sony etwas nachgebessert bzw. optimiert zu haben. Das Smartphone wird es in den Sony-typischen Farben Schwarz, Weiß und Violett geben. Zudem ist das Xperia Z2 wieder gegen Wasser und Staub nach dem Standard IP55/58 geschützt. Insgesamt liegt es bequem in der Hand, sieht mit seiner markanten Bauform schick aus und weist eine gute und sehr robust wirkende Verarbeitung auf - die Strapazierfähigkeit werden wir dann aber erst im ausführlichen Testbericht ausprobieren können. Wie schon beim Xperia Z1, ist die Rückseite des Xperia Z2 für Fingerabdrücke sehr anfällig.

Ein erster Eindruck im Video

Mehr Leistung und schlanker

Sony Xperia Z2

Wirklich positiv ist, dass das Sony Xperia Z2 mit dem 2,3-GHz-Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 801 mehr Leistung und einen neueren Prozessoren unter der Haube hat. Dieser erhält Unterstützung von einem Arbeitsspeicher mit 3 GB und es läuft die neuste Android-Version 4.4 alias Kitkat mit der hauseigenen Benutzeroberfläche dem auf dem Sony-Smartphone. Das Testgerät am Sony-Stand macht beim Navigieren einen flüssigen Eindruck - hier ruckelte in unserem ersten Test nichts. Das Gerät ist mit den Maßen 146,8 mal 73,3 mal 8,2 Millimeter für ein Riesen-Smartphone schlank und wiegt mit einem Kampfgewicht von 158 Gramm vergleichweise wenig.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zur 4K-Kamera im Sony Xperia Z2 und wie unser erstes Fazit zum neuen Flaggschiff der Japaner ausfällt.

1 2

Mehr zum Thema Mobile World Congress

Mehr zum Thema Sony