Kleiner Riese

Sony Xperia Z1 Compact im Test: "Mini"-Smartphone, aber oho

Das Sony Xperia Z1 Compact soll dem Hersteller zufolge genauso viel Leistung bieten wie der große Bruder Xperia Z1. Wir haben in unserem Test das kleinere Smartphone mit Outdoor-Fähigkeiten und einer 20,7-Megapixel-Kamera auf Herz und Nieren geprüft.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (3)

Beim kleineren Sony-Smartphone kommt die gleiche Kamera zum Einsatz, die wir schon vom Sony Xperia Z1 kennen. Diese bietet 20,7 Megapixel, ist mit einem Exmor-RS-Sensor, einem G-Objektiv (27-Millimeter-Weitwinkel, F2.0) ausgestattet und wird von einem dreifach Zoom unterstützt. Zudem ist die Funktion SteadyShot dabei, welche gerade bei bewegten Bildaufnahmen für scharfe Bilder sorgt. Eine 2-Megapixel-Kamera für die Nutzung von Video-Chats hat Sony auf der Vorderseite untergebracht.

Automatik-Modus der Kamera bei guten LichtverhältnissenAutomatik-Modus der Kamera bei guten Lichtverhältnissen Wie auf unserer Testaufnahme in einem Raum ohne Fenster und mit künstlichem Licht gut erkennbar ist, werden die Farben satt, natürlich und detailreich dargestellt. Bildaufnahmen bei guten Lichtverhältnissen und mit Blitz sind ohne Bildrauchen gut erkennbar. Nur bei Dämmerlicht kommt die Kamera im Automatik-Modus und ohne Blitz deutlich an ihre Grenzen. So sind die Fotos ziemlich dunkel, Details der Blume sind nicht mehr ersichtlich, allerdings sind immer noch die Farben und überraschenderweise die Konturen der Quadrate erkennbar. Dem Nutzer stehen die bereits vom Xperia Z1 bekannten Kamera-Apps zur Verfügung: Social Live, Timeshift-Bildfolge-Modus, Info eye und AR-Effekt. Außerdem kann der manuelle Kamera-Modus verwendet werden.

Unsere beiden Testfotos haben wir in Original-Größe und unbearbeitet für Sie zum Download online gestellt:

Konnektivität, Telefonie, Vernetzung und Akku

Sony Xperia Z1 Compact unter der LupeSony Xperia Z1 Compact unter der Lupe Die LTE-Unterstützung mit bis zu 150 MBit/s im Downstream und bis zu 50 MBit/s im Upstream ist auch beim Xperia Z1 Compact gegeben. Alternativ gelangt der Nutzer je nach verfügbarem Mobilfunknetz per GPRS, EDGE, UMTS bzw. HSPA oder per WLAN-ac mit dem Smartphone ins Internet. Der Gesprächspartner ist klar und deutlich verständlich, auch ohne Nutzung der verfügbaren HD-Voice-Funktion. Einen Pluspunkt gibt es ebenfalls bei der Abschirmung von Hintergrundgeräuschen, die auch beim Telefonieren neben einer gut befahrenen Straße kaum wahrnehmbar waren. Der Klang der am unteren Rand angebrachten Lautsprecher ist nach dem Geschmack unserer Ohren für ein Smartphone überdurchschnittlich gut und klar. So macht das Anschauen von Videos gleich doppelt Spaß.

Hinsichtlich der Vernetzung hat das Sony-Smartphone einiges auf dem Kasten. Es bietet NFC, Bluetooth 4.0, DLNA und Screen Mirroring. Ohne einen NFC-fähigen Fernseher kann sich der Nutzer so per Throw-Funktion Inhalte auf das WiFi-fähige TV-Gerät holen. Ebenfalls eine hilfreich Anwendung ist MHL (Mobile High-Definition Link), wodurch die Benutzeroberfläche des Smartphones mit der Koppelung durch ein MHL-Kabel auf dem Fernseh-Bildschirm anzeigbar ist.

Umfragreiches Zubehör im LieferumfangUmfangreiches Zubehör im Lieferumfang Der Akku mit 2 300 mAh hat in unserem Test bei gelegentlicher Telefonie, dem Surfen im Internet oder dem Anschauen von Videos bei YouTube (Full-HD) ohne Akku-Ladung etwas über 12 Stunden durchgehalten. Sony hat zusätzlich den sogenannten Stamina-Modus integriert, wodurch die Lebensdauer des Akkus nochmal um einiges verlängert wird. Laut Hersteller soll in diesem Modus bei der dauerhaften Wiedergabe von HD-Videos der Akku immerhin bis zu sechs Stunden und bei Musikwiedergabe bis zu 110 Stunden durchhalten.

Fazit: Sony Xperia Z1 Compact ist ein 'Mini" das ganz groß ist

Die Einzelnoten im Handy-Test:
  • Technische Ausstattung: 1,3
  • Bedienung, Handling, Software: 1,5
  • Hardware, Verarbeitung, Material: 1,2
  • Basis-Feature des Handys: 1,4
  • Einschätzung des Redakteurs: 1,4
  • Gesamtnote: 1,4
Mit ordentlich Leistung unter der Haube, wie es bei den Großen der Fall ist, kann das Sony Xperia Z1 Compact im Test überzeugen. Es ist zudem leicht und kleiner als das Highend-Gerät Sony Xperia Z1, muss sich aber nicht dahinter verstecken. Sony hat es beim kompakten Abkömmling wirklich geschafft, keine abgespeckte Version zu schaffen wie HTC oder Samsung es bei ihrer Mini-Serie getan haben.

Insgesamt gibt es kaum Kritik-Punkte wie die für Finger­abdrücke empfindliche Rückseite, der wünschenswerte größere Speicher und der nicht wechselbare Akku. Ansonsten bietet das Sony-Smartphone eigentlich alles, was man sich derzeit von einem Gerät in dieser Größen­klasse wünschen kann: Outdoor-Fähigkeit, LTE-Unterstützung, überdurch­schnittlich gute Smartphone-Kamera, einen schnellen Prozessor, ein Display mit kräftigen Farben und ein elegantes sowie modernes Design. Kurz gesagt ist es eine kleine eierlegende Wollmilchsau.

erste Seite 1 2 3
Teilen (3)

Mehr zum Thema Sony