Neue Firmware

Sony-Xperia-Z-Reihe: Mobile Daten nach Android-Update "weg" (Update)

Manche Besitzer eines Sony Xperia Z2, Z3 oder Z3 Compact könnten in diesen Tagen Probleme bei der mobilen Daten-Verbindung feststellen. Schuld daran soll das Update auf Android 5.1.1 sein. Während bei manchen Betroffenen die LTE-Aktivierung das Problem löst, hilft bei anderen nur noch das Flashen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (9)

Bei einigen Geräte der Xperia-Z-Reihe von Sony kommt es anscheinend nach dem Update auf Android 5.1.1 zu Problemen. Eigentlich sollte die neue Software Abhilfe bei einem anderen Sony-Probleme schaffen: dem bekannten Hitze-Problem. So erreichten uns einige Leserhinweise, das die mobile Daten-Nutzung teilweise komplett ausfällt. Wer also mit einem Sony-Xperia Z2, Z3 oder Z3 Compact abseits vom WLAN-Zugang mobil im Internet surfen möchte, muss sich nicht wundern, wenn das nicht funktioniert.

Aber auch bei anderen Medien wie ukonia.de sind einige Zuschriften von Betroffen eingegangen. Demnach hat ein Besitzer mit seinem Smartphone einen Downgrade durchgeführt, wodurch dieses Probleme mit dem mobilen Internet bekommen hat. Weitere Xperia-Z-Besitzer schreiben, dass sie auch schon ihren Provider kontaktiert haben und dieser ihnen nur insoweit helfen konnte, dass das Problem nicht beim Mobilfunk-Anbieter liegt.

Problemlösung durch LTE-Aktivierung?

Manches Sony Xperia Z3 hat nach dem Update auch ProblemeManches Sony Xperia Z3 hat nach dem Update auch Probleme Interessanterweise scheinen manche Besitzer eines Sony-Smartphones überhaupt keine Probleme durch das Aufspielen der neuen Software Android 5.1.1 in puncto mobiles Internet zu haben. Andere wiederum haben das Problem angeblich gelöst, indem sie LTE aktiviert oder deaktiviert haben. Während ein Besitzer schreibt: "LTE ausschalten und es funktioniert!!!" erwidert ein anderer Betroffener: "Bei mir ist es genau andersrum: LTE klappt problemlos, sobald auf WCDMA runtergestuft wird, sind die mobilen Daten 'weg'." Ein weiterer Xperia-Z-Geräte-Nutzer konnte sich nur damit behelfen, sein Gerät zu flashen.

Wir haben bei Sony um eine Stellungnahme zum Problem bei der mobilen Datennutzung nach dem Android-5.1.1-Update gebeten und die folgende Antwort erhalten: "Wir testen, auch zusammen mit den Netzbetreibern, weltweit neue Software vor der Freigabe. In diesen Tests haben die neuen Versionen einwandfrei funktioniert. Software-Updates können in Verbindung mit den vielen installierten Apps die unterschiedlichsten Reaktionen hervorrufen. Wenn verschiedene einzelne User in Foren von Problemen berichten kann dies sehr individuelle Gründe haben, die in der ebenso individuellen Konfiguration liegt. Daher sehen wir kein "fehlerhaftes Update", sondern schauen uns im Support gerne die Kundenfälle einzeln an."

Weitere Informationen mit einem Test des Xperia Z3+ zum Hitze-Problem stellen wir Ihnen in einer separaten Meldung zur Verfügung.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Sony