IFA-Gerücht

Sony Xperia XZ1 Compact: Rückkehr der starken Minis?

In den vergangenen Jahren hatte Sony regelmäßig ein leistungsstarkes Compact-Modell seiner Top-Smartphones veröffentlicht. Nachdem zuletzt das Xperia X Compact eher enttäuschend war, scheint Sony es zur IFA wieder ernster zu meinen.
AAA
Teilen (15)

Sony Xperia zur IFA 2017Stellt Sony zur IFA 2017 ein Xperia XZ1 Compact vor? Der Trend mit den Mini-Modellen der Flaggschiffe begründete Samsung 2012 mit dem Galaxy S3 Mini, worauf kurz danach zahlreiche Hersteller folgten. Sie alle waren allerdings nicht nur kleiner, sondern auch technisch zum Teil erheblich weniger leistungsstark. Nur Sony widersetzte sich dem mit seinen Compact-Modellen, denn diese standen für gewöhnlich den Großen technisch in nichts nach.

Bis Sony vergangenes Jahr das Xperia X Compact vorstellte, dass erstmals in der Compact-Reihe auf Mittelklasse-Technik setzte. Den Fehler will der japanische Hersteller wohl nicht noch einmal begehen, wie ein neuer Leak andeutet.

Insgesamt drei Geräte sind aufgetaucht, deren Modell­nummern G34XX, G83XX und G84XX lauten. Dabei wird es sich um ein neues Flaggschiff-Trio handeln, wovon das letztere Modell das interessanteste werden könnte.

Wiedergeburt der Compact-Reihe

Denn in der Datenbank von AnTuTu ist ein neues Sony-Gerät mit der Modellnummer G8441 aufgetaucht, zusammen mit einigen ersten technischen Eckdaten. Diese reichen von einem Snapdragon-835-Prozessor über 4 GB RAM, 32 GB internem Speicher und Android 8.0 alias O bis hin zur Auflösung. Mit 720 mal 1280 Pixel ist diese auffallend niedrig für den genannten Prozessor und das Display soll angeblich 4,6 Zoll groß sein. Genau das ist auch der Punkt, der für ein mögliches Xperia XZ1 Compact spricht. Übrigens könnte es sein, dass Sony einen ähnlichen Griff in die Trickkiste wagt, wie mit dem Xperia XZ Premium und dessen 4K-Display: Angeblich soll das Panel in Full-HD auflösen, Inhalte aber überwiegend in einfachem HD dargestellt werden.

Zur weiteren bisher bekannten Ausstattung wird zudem Bluetooth 5.0 gehören, was nicht von ungefähr kommt. Sony spekuliert anscheinend schon darauf, einer der ersten Hersteller mit vorinstalliertem Android 8.0 zu werden. Den Gerüchten zufolge sind alle drei aufgetauchten Geräte mit dem kommenden Android-Update ausgestattet. Denn erst mit Android 8.0 wird Bluetooth 5.0 als solches überhaupt nativ vom Betriebs­system unterstützt und steht in vollem Umfang zur Verfügung.

Etwas stutzig macht allerdings die Angabe der Kamera in der AnTuTu-Datenbank. Dort sind zweimal 8 Megapixel angegeben, was schon ein wenig verwundert. Zuletzt setzte Sony vornehmlich auf Kameras mit 19 bis 23 Megapixel Auflösung und den neusten Exmor-RS-Sensoren aus eigener Entwicklung. Da wäre eine Optik mit 8 Megapixel sehr merkwürdig - es sei denn, Sony revolutioniert die Kamera-Technik von Smart­phones mit einem bisher noch unbekannten technischen Kunstgriff. Die Kollegen von PhoneArena haben etwas von "Full Pixel Continuous" aufgeschnappt, was eventuell ein Hinweis sein könnte.

Vom Akku her wird man natürlich einige Einschränkungen hinnehmen müssen. So passt in das Gehäuse angeblich nur ein 2800 mAh fassender Akku hinein, was angesichts der eventuell einfachen HD-Auflösung des Displays keinen Einschnitt bedeuten würde. Preislich gibt es auch ein erstes Gerücht: Gut 650 Euro könnte das mögliche Sony Xperia XZ1 Compact ohne Vertrag in Europa kosten. Ob das stimmt oder das G8441 sogar ein komplett anderes Smart­phone wird, zeigt sich spätestens auf der IFA 2017 Anfang September. Ein Compact-Modell, dass wieder Flaggschiff-Leistung im kleinen Gehäuse verspricht.

Xperia XZ1 und Xperia X1

Technisch weitestgehend gleich zum möglichen Xperia XZ1 Compact ist das zweite Top-Modell, das gemäß der Namens­gebung von Sony auf den Namen Xperia XZ1 hören dürfte. Ein Snapdragon-835-Prozessor und 4 GB RAM sind die Eckdaten. Hinzu kommt ein 5,2 Zoll großes Display mit 1080 mal 1920 Pixel und ein eventueller 3000-mAh-Akku. Keinerlei Angaben gibt es zur Auflösung der Kamera oder wie groß der interne Speicher ausfällt. Preislich können sich Interessierte wohl auf etwa 750 Euro und damit 100 Euro mehr verglichen zur Compact-Variante einstellen.

Das Xperia X1 hingegen wird die Premium-Mittelklasse verkörpern, was ein Snapdragon 660 einschließlich 4 GB RAM andeutet. Mit 5 Zoll ist das Display vergleichs­weise handlich und das mit 1080 mal 1920 Pixel auflöst. Der Akku soll bei 3000 mAh Kapazität liegen. Zum Preis gibt es für das Xperia X1 keinerlei Anhalts­punkte.

Manch einen wird es vielleicht freuen, dass es Sony mit den kommenden Modellen wieder bunter treiben wird, verglichen mit der Konkurrenz. Denn bei den Kollegen vom XperiaBlog sind Details zu den voraussichtlich geplanten Farben aufgetaucht. So soll das Xperia XZ1 in den Farben Schwarz, Moon Light Blue, Venus Pink nebst Warm Silver erscheinen, während das Xperia XZ1 Compact in Schwarz, Horizon Blue, Snow Silver und Twilight Pink zu haben sein soll.

Die Redaktion von teltarif.de wird für Sie auf der diesjährigen IFA in Berlin wieder vertreten sein. Alle Neuheiten der Technik-Messe stellen wir Ihnen auf einer Spezial-Seite zur Verfügung.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Sony